bqTESLA: Entwicklerkit für drahtlose Stromübertragung von TI
bqTESLA von Texas Instruments

bqTESLA

Entwicklerkit für drahtlose Stromübertragung von TI

Texas Instruments (TI) bringt unter dem Namen bqTESLA ein Qi-Entwicklerkit auf den Markt. Damit sollen Gerätehersteller ihre Produkte mit geringem Aufwand mit der drahtlosen Stromübertragungstechnik Qi ausstatten können.

Anzeige

TIs bqTESLA soll all das umfassen, was Gerätehersteller brauchen, um ihre Geräte Qi-fähig zu machen, also kompatibel mit dem Industriestandard zur drahtlosen Stromübertragung. Dazu gehören ein Single-Channel-Transmitter, ein Empfänger und die entsprechenden Magnete, um bis zu 5 Watt zu übertragen, wie das Qi derzeit vorsieht. Zusätzliche Software soll nicht benötigt werden.

Gedacht ist die Technik, um die Akkus von Geräten wie Digitalkameras, Smartphones, MP3-Playern und GPS-Empfängern drahtlos aufzuladen.

  • bqTESLA von Texas Instruments
bqTESLA von Texas Instruments

Der Industriestandard Qi wurde im September 2009 in der Version 1.0 veröffentlicht. 55 Unternehmen gehören dem Konsortium mittlerweile an, darunter Logitech, National Semiconductor, Philips, Sanyo, Texas Instruments, Nokia, RIM, LG, Samsung, Sony Ericsson und Olympus.

Das bqTESLA genannte Entwicklerkit wird bereits in großen Stückzahlen hergestellt und ist ab sofort verfügbar. Auf der CES 2011 in Las Vegas wird es zum Sonderpreis von 250 US-Dollar angeboten, regulär kostet es 499 US-Dollar. Es kann direkt bei Texas Instruments bestellt werden.


dudu 05. Jan 2011

Ich denke nicht, daß es sich hierbei um sowas wie die Zahnbürsten Induktion handelt. Der...

Stern TV 05. Jan 2011

Stimmt, ich erinnere mich.. war das nicht die Sendung mit dem Mentalist?

BF2Zocker 05. Jan 2011

Lol! Und, äh, wo kommen in BC2 Skalarwellen vor?? :)

format 04. Jan 2011

Korrekt. Heute ist alles "Tesla", dabei haben diese Entwicklungen NICHTS mit seinen...

Baron Münchhausen. 04. Jan 2011

ja genau und damit ganze Callcenter ausrüsten dann gehst du durch die gänge und überall...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) TYPO3 / PHP
    RENOLIT SE, Worms, Raum Mannheim
  2. IT-System-Techniker / Fachinformatiker (m/w)
    Deutschlandradio Service GmbH, Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg
  4. Systemingenieur (m/w)
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Sony Gewinnsprung dank Playstation 4 und Filmen
  2. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  3. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

    •  / 
    Zum Artikel