Sean Ryan

Neuer Spielechef bei Facebook

Farmville, Cityville und ähnliche Socialgames gehören zu den wichtigsten Applikationen auf Facebook, jetzt kümmert sich ein neuer Manager um die Beziehungspflege zu den Spieleentwicklern. Sean Ryan hat zuvor für die News Corp. von Rupert Murdoch gearbeitet.

Anzeige

Facebook hat für seine Kontaktpflege zu Spielentwicklern einen neuen Manager gefunden: Sean Ryan hat laut Wall Street Journal ab sofort den Posten des Director of Game Partnerships. Kein einfacher Job, obwohl Socialgames wie Farmville oder Cityville zu den beliebtesten Applikationen gehören. Denn einerseits gibt es viele Spielefans in dem sozialen Netzwerk, andererseits reagieren die Mitglieder, die sich nicht für Spiele interessieren, oft allergisch auf allzu viele Angebote etwa über Kontaktlisten. Ryans wahrscheinlich wichtigste Aufgabe ist es, trotzdem Möglichkeiten zu finden, wie Anbieter wie Zynga oder Playfish ihre Produkte effektiv vermarkten können. Facebook selbst entwickelt keine Spiele.

Vor seiner Anstellung bei Facebook war Sean Ryan bei der News Corp. von Rupert Murdoch für den Socialgamesanbieter Irata Labs zuständig. Außerdem verfügt er über Erfahrungen mit der virtuellen Welt Meez.com und dem Musikanbieter Listen.com. In seiner neuen Position berichtet er an Ethan Beard, Chef des Facebook Developer Network.


erz 06. Jan 2011

ach echt? erzähl!

mag 06. Jan 2011

ich mag euch.

we 04. Jan 2011

Crystal Meth für Hausfrauen in dne Wechseljahren.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Business Project Expert (m/w) Production Planning
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  2. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  3. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  4. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  5. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  6. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

  7. Spam

    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

  8. Mac OS X

    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle

  9. Onlinemodus

    Civ 3 und 4 sowie Borderlands ziehen um

  10. Grafikkarte

    Radeon R9 295X2 für 1.500 Euro verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

    •  / 
    Zum Artikel