Abo
  • Services:
Anzeige
Bootkits: Stoned-Quellcode frei verfügbar

Bootkits

Stoned-Quellcode frei verfügbar

Die Quellen des Boot-Virus Stoned stehen ab sofort frei zur Verfügung. Der Virus befällt den Bootsektor einer Festplatte und ermöglicht den Zugriff auf 32-Bit-Windows-Systeme ab Version 2000 - auch unter Windows 7.

Der Entwickler des Stoned-Virus, Peter Kleissner, hat dessen Quellcode zu dem Bootkit unter der EUPL-Lizenz veröffentlicht und stellt ihn zum Download zur Verfügung. Kleissner hatte den Virus auf der Blackhat-Sicherheitskonferenz im Juli 2009 vorgestellt. Später versuchte er, das gesamte Entwicklerkit zu verkaufen, was ihm laut Readme-Datei aber nicht gelang.

Anzeige

Mit dem Boot-Virus ist es möglich, über den Bootsektor Windows-Installationen ab 2000 in der 32-Bit-Version mit Administrationsrechten zu übernehmen. Zudem kann Stoned auch auf Systeme zugreifen, die mit dem bereits veralteten Truecrypt 6.1a bis 6.2a oder Diskcryptor in Version 0.7 und 0.8 verschlüsselt wurden.

  • Angriff mit Stoned-Virus unter Windows
  • Angriff mit Stoned-Virus unter Windows
  • Angriff mit Stoned-Virus unter Windows
Angriff mit Stoned-Virus unter Windows

Veröffentlicht wurde der Sourcecode für das Stoned Bootkit in der Version 2 Alpha 4, Codename Whistler. Zusätzlich liegt der Quellcode der Assembler und Treiber für die Dateisysteme FAT und NTFS bei. Eine Anleitung erklärt außerdem, welche Software nötig ist, um das Bootkit zu kompilieren.

Zur Verbreitung konnte Stoned beispielsweise eine Lücke in älteren Versionen von Adobe Acrobat sowie dem Adobe Reader nutzen, die mittlerweile aber geschlossen wurde. Als Testmaterial hat Entwickler Kleissner eine eigene LiveCD zusammengestellt, mit der der Virus ebenfalls installiert werden kann. Der Virus nistet sich in der Bootpartition ein und kann Schadcode unter Windows einspielen oder ausführen. Er kann zwar mit dem Befehl fixmbr.exe unter Windows 2000/XP oder bootsect.exe und Windows Vista/XP problemlos entfernt werden, bis dahin könnte er aber seine Payload bereits installiert haben.

Der Virus ist zwar seit längerem bekannt, kann aber durch die Veröffentlichung des Quellcodes zu einer neuen Gefahr werden, da er immer noch funktioniert. Damit der Virus sich über Windows direkt installiert, muss der Anwender zumindest in neuen Windows-Versionen die Installation quittieren. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass der Quellcode von Dritten aufgegriffen und auf anderen Wegen erfolgreich verbreitet wird.

Windows-Betriebssysteme in der 64-Bit-Version unterstützt Stoned bislang nicht. Entwickler Kleissner schrieb jedoch in seinem Blog, dass er das Bootkit weiterentwickeln will. Er plane auch eine Linux-Unterstützung und wolle Stoned für EFI-basierte Systeme bereitstellen. [von Alexander Rudolf Syska und Jörg Thoma]


eye home zur Startseite
Alibakahn 22. Jan 2011

Daran halten sich nur wenige.Was verboten ist ist reizend.Und ne Demo ist für die...

kammajaega 04. Jan 2011

danke!

antares 04. Jan 2011

Das problem ist nur, dass es einen recht grossen unterschied macht, ob man ein 0815 Real...

uclgxlgxlgxoxz 04. Jan 2011

Das man den bootblock immutabel am mann halten muss, wollte vor zwei jahren keiner...

gruz 03. Jan 2011

Dann engagiere ich einen Taschendieb, der diese CD dann austauscht. ;-) Und wenn das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 22,90€ inkl. Versand
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Wichtige Anwendungen von automatisierter Inventarisierung
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  2. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  3. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  4. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  5. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  6. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  7. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  8. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  9. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  10. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. ALLE sind betroffen nicht nur Let's Player

    Bujin | 11:15

  2. Offtopic: Wo ist das ?

    letz | 11:03

  3. Re: 4000¤ - WTF?

    unbuntu | 10:56

  4. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    throgh | 10:51

  5. Re: Einmal PowerDVD, nie wieder

    unbuntu | 10:48


  1. 10:54

  2. 10:07

  3. 08:59

  4. 08:00

  5. 00:03

  6. 15:33

  7. 14:43

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel