Android

Mehrheit der Tablets verstößt gegen GPL

Die Mehrheit der bislang veröffentlichten Tablets mit dem Android-Betriebssystem verstößt gegen die GPL. Bei den meisten Verstößen handelt es sich um unveröffentlichten Quellcode.

Anzeige

Zahlreiche Firmen, die ihre Tablets mit Android ausstatten, verstoßen gegen die GPL und andere Lizenzen, denen das Betriebssystem für mobile Geräte untersteht. Bei dem Großteil der Verstöße handelt es sich um unveröffentlichten Quellcode oder modifizierte Code-Teile, die später nicht unter der GPL erscheinen. Nur wenige Firmen halten sich vollständig an die Bedingungen der freien Lizenz.

Matthew Garrett von Red Hat hat eine Liste zusammengestellt, in der er bekannte Android-Tablets zusammengetragen hat. Von den 133 Tablets in der Liste haben gerade einmal 19 den Quellcode für das Betriebssystem veröffentlicht. Die meisten Firmen, die die GPL missachten, kommen aus China.

Auf der Mailingliste der Webseite gpl-violations.org beschwerte sich Luke Kenneth Casson Leighton über Google. Das Unternehmen kümmere sich zu wenig um die zahlreichen Verletzungen beim Einsatz des von ihm entwickelten Betriebssystems. Google-Mitarbeiter Chris DiBona wies den Vorwurf zurück: Google sei nicht der weltweite Vollstrecker der GPL.

Anwender, die den Missbrauch der GPL melden wollen, können dies auf der Mailingliste der GPL-Violations-Webseite tun. Zudem hat Leighton einen Bugtracker eingerichtet, in dem Verstöße gesammelt werden können.


jojij1 04. Jan 2011

hab das ding noch nie gesehen. vielleicth sollten wir auch eine mail an davis@1und1.de...

Klaus5 04. Jan 2011

Ach ja? Woher weist Du das? Ich behaupte mal das die Firmen genau wissen was sie tun...

where_in_the_wo... 03. Jan 2011

kT.

judas. 03. Jan 2011

Dann benutz kein reinen GPL-Kram, spart eine Menge Ärger.

metoo 03. Jan 2011

Sehe ich auch so. Wenn die Chinesen schon closed source kopieren wie nix, warum sollte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  4. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Nanotechnologie: Die unbekannten Teilchen
Nanotechnologie
Die unbekannten Teilchen
  1. Anode aus Titandioxid Neuer Akku lädt in wenigen Minuten
  2. Nanotechnologie Mit Nanoröhrchen gegen Produktfälschungen

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel