Anzeige

Apple

iPhone-Wecker bleibt Neujahr stumm

Zum Jahreswechsel hat es wieder eine Panne mit dem Wecker in Apples iPhone gegeben. Nutzer des Smartphones schliefen vom 1. bis zum 3. Januar länger, da sich der Bed-Bug zurückmeldete.

Wie die Umstellung auf die Winterzeit bereitet auch der Jahreswechsel dem iPhone Probleme. Viele Nutzer wurden in den ersten drei Januartagen nicht geweckt. Der Fehler trat nur auf, wenn ein einmaliger Alarm eingestellt worden war. Bei einem Alarm, der regelmäßig - beispielsweise für alle Wochentage - eingestellt war, trat der Fehler nicht auf.

Anzeige

Betroffen waren Geräte mit den iOS-Versionen 4.2.1, 4.1 und 4.0.2. Ein sogenannter Autofix hat das Problem am heutigen Tag, dem 3. Januar 2011, nach 6 Uhr behoben. Wir konnten den Fehler nachvollziehen, er scheint aber nun durch den Autofix behoben zu sein.

Immerhin hat Apple diesen Fehler schneller beseitigt als den letzten. Damals dauerte es rund eine Woche, bis eine Korrektur zur Verfügung stand.


eye home zur Startseite
Korrektur-Bot 03. Jan 2011

An der Stelle: "Wir konnten Fehler nachvollziehen, er scheint aber nun durch den Autofix...

ralf.wenzel 03. Jan 2011

Mein Wecker im iPhone hat heute morgen um vier Uhr deutscher Zeit wie gewohnt...

ifön 03. Jan 2011

wirklich???

Kühlschranklich... 03. Jan 2011

...brauchen Kühlschränke, und zwar um zu verhindern, dass Lebensmittel einfrieren. Müsste...

Ex Amazon 03. Jan 2011

Oh, man wenn es schon an so simplen Funktionen scheitert … und das bereits zum zweiten...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Prozess- und Methodenberater(in) Digitale Planung / Industrie 4.0
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Skins für Echtgeld sind doch echt bescheuert

    bentol | 03:40

  2. Re: Ich versteh gerade nur Bahnhof

    bentol | 03:24

  3. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    teddybums | 02:38

  4. Golem.de: Magie für Profis (kT)

    Keridalspidialose | 02:06

  5. Re: Hahahaa was ein Schwachsinn!

    xMarwyc | 01:52


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel