Anzeige
E-Plus: Keine standortbezogenen Dienste mehr ab 2011

E-Plus

Keine standortbezogenen Dienste mehr ab 2011

E-Plus bietet ab dem 1. Januar 2011 keine Location Based Services (LBS) mehr an. Damit werden auch alle Funktionen eingestellt, die Standortinformationen via LBS nutzen. Lediglich für Notfälle werden standortbezogene Dienste noch angeboten.

Anzeige

Intervista hatte als Betreiber standortbezogener Dienste jüngst darauf hingewiesen, dass E-Plus LBS zum Jahresende einstellt. Eine offizielle Ankündigung von E-Plus gibt es nicht, aber der Mobilfunknetzbetreiber hat dieses Vorhaben Golem.de bestätigt. Die "Bereitstellung der Lokalisierungsinformationen für LBS-Services" wird E-Plus zum Jahresende einstellen, heißt es vom Unternehmen.

Laut Intervista werden damit auch standortbezogene Dienste für Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte im E-Plus-Netz eingestellt. Dem widerspricht E-Plus: "Rettungs-, Feuerwehr- und Polizeikräfte unterstützt das Unternehmen wie bisher in direkter Zusammenarbeit schnell und entsprechend den Vorgaben bei Notfällen und damit zusammenhängenden Standort-Anfragen."

Die Einstellung standortbezogener Dienste betrifft auch Kunden verschiedener anderer Marken, die das E-Plus-Netz nutzen. Dazu gehören neben Base auch die Discounter Aldi Talk, Blau, Conrad, Jamba und Simyo.

Nach Angaben von E-Plus wurde Anbietern von LBS fristgerecht gekündigt. Ob auch Kunden standortbezogener Dienste über die Einstellung informiert wurden, teilte der Netzbetreiber nicht mit. Nach Ansicht eines E-Plus-Sprechers liegt für betroffene Kunden kein Sonderkündigungsrecht vor, weil standortbezogene Dienste "nicht fester Bestandteil der Mobilfunkverträge" seien.

Die übrigen deutschen Netzbetreiber bieten standortbasierte Dienste weiterhin an. Wer diese Diente benötigt, kann also zu einem anderen Anbieter wechseln. Allerdings ist E-Plus hier offenbar nicht kooperativ, was Sonderkündigungsrechte betrifft. Bei LBS wird die Position des Mobiltelefons über das Mobilfunknetz ermittelt. Alternativ dazu kann mit einem integrierten GPS-Empfänger der aktuelle Standort abgefragt und verwendet werden. Allerdings haben längst nicht alle Mobiltelefone einen GPS-Empfänger.


eye home zur Startseite
Micha18 06. Jan 2011

Gestern gegen 15:20 Uhr hat E-Plus den Ortungsdienst wie angekündigt eingestellt...

WolfgangS 04. Jan 2011

Base, Tarif mit dem P500 / internet flat inkl. Hatte das Handy dauerhaft an. Habe heute...

rainergra_2010 03. Jan 2011

Vorweg: Ich bin als freier Mitarbeiter für E-Plus im Internet unterwegs, vor allem um...

wombat 30. Dez 2010

Nur der Vollständigkeit halber mal nachgetragen: Die Parameter (MCC,MNC, LAC,CID...

E-Plus-Kündiger 28. Dez 2010

Genau aus diesem Grund (stillschweigend um ein Jahr verlängert) hat E-Plus auch von uns...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Business Intelligence Analyst (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Dreieck Ingostadt, München, Regensburg
  2. SAP-Inhouseberater (m/w)
    NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  3. Customer Product Manager für die Personalisierung von Kundenprodukten (m/w)
    Giesecke & Devrient GmbH, München
  4. Gruppenleiter (m/w) Logistik, A/R und Risikomanagement
    Vodafone D2 GmbH, Düsseldorf (Home-Office)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Snowden

    Natural Born Knüller

  2. Ohne Google-Dienste

    Fairphone 2 bekommt offenes Android

  3. Messenger

    Whatsapp bekommt offenbar Voicemail und Rückrufe

  4. Großinvestor

    Icahn steigt bei Apple aus

  5. Ohne Display

    Leica M-D ist eine analoge Digitalkamera

  6. Smartphone-Chips

    Intel soll Broxton und Sofia eingestellt haben

  7. Youtube

    Geld verdienen trotz Rechtestreit

  8. Streaming

    Bundestag gibt Gema und VG Wort neue Rechte

  9. Security

    Der Internetminister hat Heartbleed

  10. Wifi-Pro-Serie

    Devolo betritt den WLAN-Markt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

Ubuntu on Windows im Test: Eine neue Hassliebe auf der Kommandozeile
Ubuntu on Windows im Test
Eine neue Hassliebe auf der Kommandozeile
  1. Subsystem für Linux Microsoft entschlackt den Kernel für Ubuntu on Windows
  2. Windows 10 Neue Insider-Preview verbessert Stift-Unterstützung
  3. Windows 10 Insider Build Vorschau mit dem Windows Subsystem for Linux ist da

  1. Vorinstallierte Browser und Suchen verbieten.

    Cofrap | 12:07

  2. Re: Wie dachte man noch nach Ballmers Abtritt?

    DeathMD | 12:07

  3. Diese Seite benötigt einen Edge Browser

    Kaiser Ming | 12:06

  4. Ist doch nur logisch

    teddybums | 12:06

  5. Wer keine 6000 EUR ausgeben will

    hyperlord | 12:06


  1. 12:01

  2. 11:50

  3. 11:40

  4. 11:35

  5. 11:25

  6. 11:10

  7. 10:50

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel