Anzeige
Soundhound für Android und iOS: Kostenlose Musikerkennung jetzt ohne Limitierung

Soundhound für Android und iOS

Kostenlose Musikerkennung jetzt ohne Limitierung

Die kostenlose Ausführung der Musikerkennungssoftware Soundhound verzichtet in der aktuellen Version auf die bisherige Limitierung von fünf Erkennungen pro Monat. Damit kann das iPhone oder das Android-Smartphone ohne Bezahlung zur unbegrenzten Musikidentifizierung verwendet werden.

Anzeige

Mit Soundhound wird das Android-Smartphone oder das iOS-Gerät zur Musikerkennungsmaschine. Die Applikation schneidet die Musik auf Knopfdruck mit und schickt sie zur Erkennung an die Soundhound-Datenbank, um das Ergebnis wenig später anzuzeigen. Der Anwender erfährt so bequem, welches Lied er gerade hört und vom wem es stammt.

Der Anbieter verspricht auch, dass gepfiffene oder gesummte Melodien erkannt werden. Per Sprachsuche kann nach bestimmten Titeln oder Künstlern gesucht werden und innerhalb der Applikation wird der passende Liedtext angezeigt. Bei Youtube kann zu einem Titel das passende Video mit einem Knopfdruck gesucht werden.

Soundhound gibt es in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Version. Die kostenlose Variante war bislang auf die Erkennung von maximal fünf Musikstücken im Monat beschränkt. Mit der aktuellen Version für Android und iOS entfällt diese Beschränkung und der Nutzer kann beliebig viele Musiktitel erkennen. Die kostenlose Version finanziert sich durch Werbung.

Soundhound 3.6 für iOS steht im App Store kostenlos als Download zur Verfügung. Die Android-Version trägt die Versionsnummer 2.3.3 und es gibt sie kostenlos im Android Market. Die weiterhin angebotene kostenpflichtige Version von Soundhound verzichtet auf Werbung und bringt einige Komfortfunktionen mit.


eye home zur Startseite
musikerkenner 29. Dez 2010

Die Melodie kannte ich und dass dass ein jüdisches/hebräisches Lied ist wusste ich auch...

samy 28. Dez 2010

Hast du ne kostenlose Version?? Dann probiere es aus. Ich hab halt nur die...

fertuzio 28. Dez 2010

Hier gehts darum, dass Du im Auto, unterwegs, bei Freunden ein Lied hört, Dein Smartphone...

osx808 28. Dez 2010

Stimme Dir völlig zu. Der ist schmerzfrei.

sdfsdf 27. Dez 2010

es gibt irgendeine ältere version (keine ahnung welche) bei der noch nichts limitiert...

Kommentieren


Alleskostenlos.ch Blog / 28. Dez 2010



Anzeige

  1. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  2. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,98€/64,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Overwatch - Origins Edition [PC]
    54,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Keinerlei Kontrolle

    _2xs | 17:22

  2. Re: Hätte den Totalschaden meines Wagens verhindert

    Dadie | 17:21

  3. Re: Wann wird autonomes Fahren endlich zur Pflicht?

    Topf | 17:19

  4. Re: Ich hasse diese Stores

    forgottnxd | 17:18

  5. Re: Und wenn man zu langsam fährt?

    Berner Rösti | 17:17


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel