Abo
  • Services:
Anzeige
Digitale Literatur 2010: Wo bleibt das echte E-Book?

Digitale Literatur 2010

Wo bleibt das echte E-Book?

Noch sind E-Books kaum mehr als Bücher, die nicht gedruckt werden. Doch einige Entwickler arbeiten am Sprung ins digitale Zeitalter: Sie wollen ein echtes E-Book und damit ein völlig neues Genre schaffen.

In Neal Stephensons Roman Diamond Age entwickelt einer der Protagonisten, John Percival Hackworth, ein interaktives Buch, die Illustrierte Fibel für die junge Dame. Das ist ein Computer, der mit komplexer künstlicher Intelligenz das Wissen und die Verhaltensregeln der Oberschicht vermittelt. Eine unerlaubte Kopie davon landet in den Händen des Straßenmädchens Nell. Es lernt damit erst Grundkenntnisse wie Lesen, Schreiben und Rechnen, später auch gesellschaftliche Umgangsformen, technisches Wissen und kritisches Denken.

Anzeige

Anpassungsfähige Fibel

Das Besondere an der illustrierten Fibel ist: Sie passt ihre Inhalte und Geschichten an Nell an, hilft ihr, das Leben zu meistern, und versetzt sie selbst in gefährlichen Situationen in die Lage, sich selbst zu helfen.

Diamond Age wurde im Jahr 1995 geschrieben. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von mobilen Geräten, auf denen Nutzer digitale Texte lesen können. Die meisten dieser E-Book-Reader haben ein sogenanntes E-Paper als Bildschirm. Das braucht zwar wenig Energie, ist aber dafür eingeschränkt in seiner Darstellung: Ein E-Paper kann Texte und Bilder anzeigen, allenfalls noch Animationen. Für Videos ist die Technik noch nicht schnell genug. Die meisten der E-Paper sind zudem schwarz-weiß. Zwar wurden bereits Geräte mit einem farbigen E-Paper vorgestellt, etwa von Liquavista Anfang des Jahres 2010. Die ersten Geräte werden jedoch voraussichtlich erst im kommenden Frühjahr auf den Markt kommen.

Tablets wie das iPad oder der E-Book-Reader, mit Flüssigkristallbildschirm wie der Novel von Pandigital, Prestigios Libretto PER3072B oder der Nook Color von Barnes & Noble eröffnen noch einmal neue Möglichkeiten: Sie haben immerhin einen Farbbildschirm und können zudem Videos abspielen.

Text und mehr 

eye home zur Startseite
nuffi 29. Dez 2010

braucht man im digitalen zeitalter noch bücher? ich finde man sollte zwischen dem...

Brainfreeze 28. Dez 2010

Wieso eigentlich Archos 101? Du hast doch wohl nicht schon Dein heißgeliebtes WeTab...

Makake 28. Dez 2010

Kann man nicht über Funkschnittstelle o. ä. zensieren.

iPod Touch 28. Dez 2010

Ich habe schon mehrere Bücher auf meinem iPod Touch gelesen. Wüßte nicht, warum ein iPad...

Blair 27. Dez 2010

Da sind doch Kinderkrankheiten. Eine kleine, nicht veränderbare Schriftgröße ohne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FHE3 GmbH, Karlsruhe
  2. MT AG, Ratingen
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Deichmann SE, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 19,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Re: Snowden-Begründung kompletter Mumpitz.

    Eik | 04:52

  2. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    deadeye | 04:42

  3. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    bombinho | 04:31

  4. Re: Ist dies die Situation in der gesamtem EX...

    Golressy | 04:26

  5. Re: Dann baut man halt Schalter in die Laternen ein

    Golressy | 04:21


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel