Abo
  • Services:
Anzeige

Patente

Open Invention Network begrüßt das KDE-Projekt

Das Open Invention Network bekommt ein weiteres prominentes Mitglied: Das KDE-Projekt ist dem Patentnetzwerk beigetreten. Damit zählt das Netzwerk zum Schutz vor Patentklagen bereits 187 Mitglieder.

KDE ist das jüngste Mitglied in dem Netzwerk, das einen Patentfundus beherbergt, zu dem auch Unternehmen wie Novell beigetragen haben. Mitglieder in dem Netzwerk verpflichten sich, nicht mit ihren eigenen Patenten gegen Linux vorzugehen. Zudem steht die vom OIN verwaltete Patentsammlung allen Mitgliedern unbegrenzt zur Verfügung.

Anzeige

Auf den Patentfundus sollen die Mitglieder auch im Falle einer Klage zurückgreifen können, der Lizenznehmern damit einen gewissen Schutz vor Angriffen mit Patenten bieten soll. Mit dem Projekt Linux Defenders versucht das OIN zudem die Erteilung absurder Patente zu verhindern.

Wenige Tage zuvor hatten sich die Gentoo-Foundation, SugarCRM sowie die Open-Document-Stiftung - die hinter der Openoffice.org-Abspaltung Libreoffice steckt - der OIN angeschlossen. Neben den Gründern Sony, IBM oder NEC gehören auch Red Hat, Netgear, Android oder Philips zu den Mitgliedern.

Zu den Patenten, die sich im Besitz der OIN befinden, gehört unter anderem auch Patent 6,754,383 zur Komprimierung und Dekomprimierung von Bilddateien im Jpeg-Format.


eye home zur Startseite
patent_Primus 22. Dez 2010

sehe ich ganz genauso. Das Interesse der Gesellschaft sollte generell von höherer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  2. ZF Friedrichshafen AG, Passau
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 349,00€
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: dabei war das System super

    Apfelbrot | 03:23

  2. Re: kennt wer alternativen?

    Pjörn | 03:19

  3. Re: Guckt über euren Tellerrand

    M_Q | 02:50

  4. Re: Empfehlung für Provider/Hoster bei eigener...

    ACakut | 02:13

  5. Re: Achso ...

    Rheanx | 01:55


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel