X.org: X11R7.6 per XCB beschleunigt

X.org

X11R7.6 per XCB beschleunigt

In der aktuellen Version 7.6 von X.org verwendet der X-Server unter Linux Udev zur Hardwareerkennung statt wie bisher HAL. Zudem wurde XCB eingeführt und soll X.org insgesamt beschleunigen. Die Entwickler haben zusätzlich Korrekturen und Verbesserungen in den zahlreichen Modulen eingepflegt.

Anzeige

In X.org 7.6 wurden die Hardwareerkennung und das Hotplugging unter Linux auf das Udev-Framework umgestellt. Das vormals verwendete HAL-Framework bleibt zwar noch im Displayserver vorhanden, soll aber langfristig ausgemustert werden. Zuvor war bereits das zentrale X-Server-Modul für die Verwendung von Udev angepasst worden. Es liegt jetzt in Version 1.9.3 vor und wurde um eine neue Authentifizierung für DRI2 erweitert.

Die Konfiguration des X-Servers kann künftig in einzelnen Dateien untergebracht werden. Die zuvor für HAL benötigten Fdi-Konfigurationsdateien können beispielsweise in conf-Dateien beschrieben und in einem xorg.conf.d-Verzeichnis abgelegt werden. Die entsprechenden Informationen für Hardwaregeräte, etwa der Gerätetyp, werden dort in dem Abschnitt Inputclass zusammengefasst.

Die Verwendung des XCB (X protocol C-language Binding) als Ersatz für Xlib soll X.org beschleunigen und den Speicherbedarf verringern. XCB soll zusätzlich durch eine niedrigere Latenz und direkten Zugriff auf die X-Protokolle den Displayserver schneller machen. Die Module LibX11, Xlsatoms, Xlsclients und Xwininfo benötigen künftig XCB.

Zudem haben die Entwickler die Dokumentation überarbeitet. Beschreibungen und Changelogs wurden für die jeweiligen Module erstellt und in den entsprechenden Verzeichnissen im Quellcode abgelegt. Die meisten Textdateien wurden bereits in das XML-basierte Docbook-Format konvertiert. Bei der Installation werden die neuen Dokumentationsdateien unter /usr/share/doc/ gespeichert.

Der Quellcode der aktuellen Version 7.6 liegt auf den Servern des Projekts zum Download bereit.


Der Kaiser! 24. Dez 2010

Aber wie stabil?

Anonymer Nutzer 22. Dez 2010

Exakt! Ich mag (als Softwareentwickler UND Anwender) OpenSource sehr, aber die meisten...

Der Kaiser! 21. Dez 2010

Xorg als Gesamtpaket hat die Versionsnummer "R6.7". Xorg ist ein modulares System. Jedes...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Support / User Helpdesk (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  2. Projektentwicklungsingenieur (m/w) Hardware / Software
    MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim (zwischen Ansbach und Würzburg)
  3. Anwendungsbetreuer (m/w) für die Zeitwirtschaft
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. EDI-Spezialist (m/w)
    KNV Logistik GmbH, Erfurt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Seagate 8-TB-Festplatte vorbestellbar
    264,00€
  2. Ausgewähltes Speedlink Lautsprechersystem kaufen und Bluetooth-Lautsprecher gratis erhalten
  3. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 37,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. MotionX

    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

  2. Grafikfehler

    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

  3. Uber

    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

  4. Überwachung

    Apple-Chef Tim Cook fordert mehr Schutz der Privatsphäre

  5. Mountain View

    Google baut neuen Unternehmenssitz

  6. Leonard Nimoys Mr. Spock

    Der außerirdische Nerd

  7. Die Woche im Video

    Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss

  8. Nachruf

    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

  9. Click

    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

  10. VLC-Player 2.2.0

    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Re: Nix geht über eine klassiche Automatikuhr...

    cthl | 23:40

  2. Re: punkt für apple!

    Tzven | 23:38

  3. Re: IMHO: In 10 Jahren gibt es das Ding

    berritorre | 23:31

  4. Re: und die Apple / Samsung User da draussen ?

    Laforma | 23:16

  5. Warum das ganze Gejammer?

    Fotobar | 23:11


  1. 15:24

  2. 14:40

  3. 14:33

  4. 13:41

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 09:01

  8. 19:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel