Mediacenter: XBMC 10.0 erleichtert Addon-Installation

Mediacenter

XBMC 10.0 erleichtert Addon-Installation

Die aktuelle Version 10.0 des freien Mediacenters XBMC bietet ein Addon-System, mit dem Erweiterungen einfacher nachinstalliert werden können. Damit soll laut Entwickler künftig das Hören von Podcasts oder Internetradio sowie das Abspielen von Videos von Webseiten wie Youtube mit geringem Aufwand möglich sein.

Anzeige

Das neue Addon-System soll die Installation von Erweiterungen im Mediacenter deutlich vereinfachen. Bisher mussten Anwender Addons von externen Quellen zusammensuchen und installieren. XBMC 10.0 bietet einen integrierten Addon-Browser, mit dem sich nach Erweiterungen oder alternativen Oberflächen per Fernbedienung suchen und installieren lassen.

  • XBMC 10.0 Codename Dharma
XBMC 10.0 Codename Dharma

XBMC 10.0 - Codename Dharma - wurde um WebM beziehungsweise Googles VP8-Codec erweitert. Zusätzlich haben die Entwickler die Unterstützung des Matroska-Container-Formats (MKV) so erweitert, dass dort enthaltene Untertitel abgespielt werden können. Für IOS- und Android-Smartphones stehen Apps zur Verfügung, mit denen XBMC ferngesteuert werden kann. Zusätzlich unterstützt Version 10.0 auch die Steuerung per Gesten.

Dharma greift - sofern vorhanden - auf einen Crystal-HD-Chip von Broadcom zu, um Videos beschleunigt zu decodieren. Zudem spielt XBMC 10.0 unverschlüsselte Blu-ray-Scheiben ab, allerdings kommt die dafür zuständige Bibliothek Libbluray noch nicht mit Menüs klar. Filme können in das 14:9- und 16:9-Format gestreckt oder per Zoom beliebig vergrößert werden.

Zusätzlich bietet Dharma für Karaoke-Fans die Möglichkeit, Liedertexte im Lyrics3v2-Format aus ID3-Tags auszulesen und anzuzeigen. Die Entwickler haben der Software ATSC-A/52-Codierer für das AC-3-Audio-Format spendiert. Der Klang kann über 5.1-Multi-Channel ausgegeben werden.

Mediensammlungen können in einer MySQL-Datenbank archiviert werden. Aufgenommene Serien können in Verzeichnisse einsortiert werden, die das Datum der zuletzt gesendeten Folge im Namen enthalten.

XBMC 10.0 ist für Windows bis Version 7, Mac OS X ( Intel und PPC) und Linux erhältlich. Für Apple-TV-Geräte in der Version 1 gibt es eine Anleitung zur Installation per USB-Stick. Zudem bieten die Entwickler eine Live-CD an, mit der der Mediacenter ausprobiert werden kann. Die Probe-CD bringt auch einen Installer mit oder kann mit der Software Unetbootin auch auf einen USB-Stick übertragen werden.


hard0r 22. Dez 2010

Würde mich interessieren, da ich mir wohl so ein Ding planen werde. Wäre auch noch nett...

nowas 21. Dez 2010

ich vermisse: * Multiroom Funktion * Blackberry App * CD/DVD hören mit xbmc auf SUSE11.x...

blub 21. Dez 2010

Jede Newssite meldet, dass mit XBMC 10.0 jetzt Untertitel im Matroska Container...

Grrrrrrrrrr 20. Dez 2010

Ist schon richtig speziell, fuer jeden Schei**dre*k ein eigenes Spezial zu erzeugen. Hat...

Analphabeth 20. Dez 2010

Alles wow ! Aber so Kleinigkeiten wie eine ordentliche Sortierung nach Namen scheitert...

Kommentieren




Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg
  2. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel