Abo
  • Services:
Anzeige

Identitätsdiebstahl

Millionen US-Bürger betroffen

Identitätsdiebstahl richtet in den USA jährlich einen volkswirtschaftlichen Milliardenschaden an. Fast zwölf Millionen US-Bürger waren in den Jahren 2006 und 2007 davon betroffen.

Der finanzielle Schaden aufgrund von Identitätsdiebstahl hat sich in den USA 2006 und 2007 auf insgesamt über 17 Milliarden US-Dollar belaufen. Das Amt für Justizstatistik (Bureau of Justice Statistics, BJS) in den USA hat entsprechende Zahlen aus einer Umfrage des Jahres 2008 veröffentlicht. Demnach war in den zwei Jahren davor in den USA rund ein Zwanzigstel der Personen ab dem Alter von 16 Jahren von einer Form des Identitätsdiebstahls betroffen, insgesamt etwa 11,7 Millionen Menschen.

Anzeige

Mehr als die Hälfte der Betroffenen (6,2 Millionen) musste einen Missbrauch ihres Kreditkartenkartenkontos verzeichnen, weitere 4,4 Millionen waren von einem Missbrauch des Bankkontos betroffen. Circa 16 Prozent aller Opfer (1,8 Millionen) waren sogar mehrfach von einer Form von Identitätsdiebstahl betroffen.

Das BJS erfasste in seiner Umfrage als Identitätsdiebstahl "den versuchten oder erfolgten Missbrauch eines bestehenden Kontos [...], den Missbrauch persönlicher Informationen zur Eröffnung eines neuen Kontos oder den Missbrauch persönlicher Informationen zum Erzielen persönlicher Vorteile durch Betrug". Insgesamt wurden 56.000 Menschen ab 16 Jahren befragt.

Etwa ein Viertel der Opfer erlitt einen unmittelbaren finanziellen Verlust, der sich im Durchschnitt auf 1870 US-Dollar belief.

Jüngere Personen aus der Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen wurden häufiger Opfer von Identitätsdiebstahl als Senioren; Haushalte mit höherem Einkommen waren häufiger betroffen als solche mit geringem Einkommen. Nicht einmal ein Fünftel der Betroffenen meldete den Vorfall bei den zuständigen Behörden. Aber über die Hälfte musste mehr als einen Tag Zeit investieren, um die durch den Identitätsdiebstahl verursachten Probleme zu lösen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
.02 Cents 20. Dez 2010

Bei den meisten Formen von "Identitätsdiebstahl" ist doch die Sicherheit für den Kunden...

.02 Cents 20. Dez 2010

Das "die" mit dem Unterton "Dumme Amis" kann man sich an der Stelle wirklich sparen...

gebranntmarkt 19. Dez 2010

Das ist nur eine Wortklauberei, betrieben von jenen, die sich eine Schwarzkopie machen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. init AG, Karlsruhe
  2. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Pfronten oder Bielefeld
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  4. congatec AG, Deggendorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Gutscheincode: HONOR8)
  2. ab 219,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Fenix Chronos Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: das wird nicht passieren

    redwolf | 18:58

  2. Re: Europäische Union einmischen

    DrWatson | 18:57

  3. Re: Google? Nein Danke!

    Denkanstoss | 18:55

  4. Re: Die werden ihn wohl ausliefern

    Der Held vom... | 18:55

  5. Re: Funktioniert bei mir nicht

    Denkanstoss | 18:55


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel