PR2 faltet Socken
PR2 faltet Socken

Roboter

Willow Garage verkauft erste PR2

Vier Roboter vom Typ PR2 haben Kalifornien in Richtung USA, Frankreich und Südkorea verlassen: Drei Forschungseinrichtungen und ein Unternehmen haben beim US-Robotikunternehmen Willow Garage je einen der experimentellen Roboter gekauft.

Anzeige

Willow Garage hat die ersten vier Exemplare des Personal Robot 2 (PR2) ausgeliefert. Die Roboter sind an Forschungseinrichtungen in den USA und Frankreich sowie an ein Unternehmen in Südkorea gegangen. Das kalifornische Robotikunternehmen hatte im September angekündigt, den Roboter für 400.000 US-Dollar zum Verkauf anzubieten.

Humanoider Roboter

PR2 ist ein humanoider Roboter, der sich auf Rädern fortbewegt. Er hat zwei Arme, an deren Ende Greifer sitzen, mit denen er auch zerbrechliche Gegenstände wie Gläser fassen kann. Zur Wahrnehmung verfügt PR2 über eine Reihe von Sensoren, darunter Kameras im Kopf und in den Armen, sowie über einen Laserscanner. Er ist knapp 80 cm hoch, sein Oberkörper kann aber bis zu einer Höhe von 1,10 m ausgefahren werden.

Der Roboter ist mit zwei Computern ausgestattet, die jeweils über einen Acht-Kern-Prozessor und 24 GByte Arbeitsspeicher verfügen. Der Datenspeicher besteht aus einer 500 GByte und einer 1,5-TByte-Festplatte. Letztere kann herausgenommen werden, damit die Entwickler Log-Daten des Roboters auswerten können. Als Betriebssystem kommt das offene Robot Operating System (ROS) zum Einsatz.

Alltagstauglich

PR2 ist eine robotische Entwicklungsplattform, für die Entwickler alle möglichen Anwendungen schreiben können. Ziel ist unter anderem, den Roboter alltagstauglich zu machen. PR2 kann unter anderem Billard spielen, Socken zusammenlegen, den Tisch abräumen oder aus dem Kühlschrank Bier holen.

Im Frühjahr hatte Willow Garage einen Wettbewerb ausgeschrieben. Interessenten konnten Konzepte vorlegen, wie sie Roboter alltagstauglich machen wollen. Die elf Kandidaten mit den überzeugendsten Konzepten haben von dem Unternehmen je einen Roboter für zwei Jahre zur Verfügung gestellt bekommen.

16 Mitglieder

Die Empfänger der Roboter sind das Centre National de la Recherche Scientifique im südfranzösischen Toulouse, die Universitäten in Seattle und der US-Hauptstadt Washington sowie der südkoreanische Konzern Samsung. Damit sei die PR2-Community auf 16 Mitglieder angewachsen, erklärte Willow Garage.


ali baba 17. Dez 2010

sowas nenn ich dann mal erfolgreich assimiliert :D

ali baba 17. Dez 2010

Ganz im Gegenteil, lieber Traumtyp. Ich glaube die Frau / Freundin wird damit so langsam...

waltbrant 16. Dez 2010

Da setze ich noch eins drauf, trinke die Flasche auf ex. Und das ganze nur für die Hälfte!

Blubafisch 16. Dez 2010

Charakterisiert werden Humanoide unter anderem dadurch, dass sie primär einen aufrechten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Full-Stack Entwickler (m/w)
    Scandio GmbH, München
  2. Java Developer hybris E-Commerce (m/w)
    hmmh multimediahaus AG, Bremen
  3. Quality Engineer (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. Navision Anwendungsberater / -entwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    ab 378,99€
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Spotify ersetzt Music Unlimited auf der Playstation

  2. Spionage

    Kanadischer Geheimdienst überwacht Sharehoster

  3. Torrent

    The Pirate Bay schafft kein echtes Comeback

  4. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  5. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  6. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden

  7. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer

  8. Fluggastdatenspeicherung

    EU will Datensätze nach sieben Tagen anonymisieren

  9. Grim Fandango im Test

    Neues Leben für untotes Abenteuer

  10. Software

    Bundesweite Durchsuchung wegen Hack von Spielautomaten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Erpressung und Geldwäsche: Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
Erpressung und Geldwäsche
Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
  1. Malware BSI will Zwangstrennung infizierter Rechner vom Internet
  2. Cybercrime Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich
  3. Cybercrime HP eröffnet Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

    •  / 
    Zum Artikel