Abo
  • Services:
Anzeige
Sicherheit: Angeblich Backdoor im IPSEC-Stack von OpenBSD

Sicherheit

Angeblich Backdoor im IPSEC-Stack von OpenBSD

Der IPSEC-Stack von OpenBSD enthält möglicherweise mehrere Hintertüren, die im Auftrag der US-Regierung in die Software integriert wurden. Auf Basis der Software entstanden viele weitere freie IPSEC-Implementierungen, so dass die Backdoor ihren Weg in andere Software gefunden haben könnte.

OpenBSD-Gründer Theo de Raadt hat eine E-Mail des Softwareentwicklers Gregory Perry veröffentlicht, in der dieser auf mögliche Hintertüren in der IPSEC-Implementierung von OpenBSD hinweist. Demnach haben einige Entwickler im Auftrag der US-Regierung in den Jahren 2000 und 2001 entsprechende Schwachstellen in den Code eingebaut.

Anzeige

Ob, und wenn ja, in welchem Umfang, Perrys Vorwürfe noch zutreffen, ist derzeit nicht klar. Theo de Raadt weist darauf hin, dass er mit Perry rund zehn Jahre keinen Kontakt hatte. Er wolle zudem nicht Teil einer solchen Verschwörung werden und machte Perrys E-Mail daher öffentlich: Wer immer den entsprechenden Code verwende, habe dadurch die Chance, ihn auf entsprechende Hintertüren zu durchsuchen. Wenn Personen dabei fälschlicherweise beschuldigt worden seien, könnten diese sich zur Wehr setzen, so de Raadt.

Perry war nach eigenen Angaben seinerzeit CTO bei Netsec und arrangierte in diesem Zusammenhang auch Spenden für das OpenBSD Crypto Framework. Zugleich aber habe er auch das FBI im Rahmen des GSA Technical Support Center beraten, ein Projekt für kryptographisches Reverse Engineering, heißt es in der E-Mail.

Dass er sich jetzt an de Raadt wendet, begründet Perry mit dem Auslaufen seines NDA (Non-Disclosure-Agreement, Verschwiegenheitsvereinbarung) mit dem FBI. Er benennt in seiner E-Mail konkrete Entwickler, die für den Einbau der Backdoors verantwortlich gewesen sein sollen. Er rät dazu, sämtlichen Code der entsprechenden Entwickler und ganz allgemein alle Beiträge seines damaligen Arbeitgebers Netsec genauer zu untersuchen.


eye home zur Startseite
snapy666 26. Dez 2010

Eben, das ist der Vorteil an Open-Source. Dort kann jemand in den Quelltext gucken und...

snapy666 26. Dez 2010

schön und gut. Die meisten Hacker stehen aber auf der Seite von Open-Source und melden...

snapy666 26. Dez 2010

Ihr seid vom Thema abgekommen und es ist nicht von Relevanz. Du willst also gerne i...

Siwa 17. Dez 2010

Ich habe mich heute nochmal mit mehreren Kollegen zusammengesetzt. An der oben genannten...

Gnomeish 16. Dez 2010

Was du meinst ist das Gnome-Activity-Journal (Der Dienst/Daemon dafür ist bekannter, der...


Bananas Development Blog / 15. Dez 2010

OpenBSD IPSEC und das FBI



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  3. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164.99$

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    Haze95 | 21:46

  2. Re: Weitere Geräte als die bekannten ~80?!

    v2nc | 21:45

  3. Re: wie schwer war das packet?

    Moe479 | 21:35

  4. Re: Ultimaker

    nachgefragt | 21:20

  5. Re: Jaja, alles klar.

    tonictrinker | 21:14


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel