Onlive: Grundlegendes Patent für Cloud-Gaming

Onlive

Grundlegendes Patent für Cloud-Gaming

Aktuellste High-End-Spiele selbst auf älteren Laptops will Onlive ermöglichen - indem die Games auf leistungsstarken Servern berechnet werden. Jetzt hat das US-Patentamt dem Unternehmen ein möglicherweise langfristig entscheidendes Patent zugesprochen.

Anzeige

Bereits im Jahr 2002 hat Onlive-Chef Steve Perlman den Antrag gestellt, jetzt hat das United States Patent and Trademark Office entschieden: Patent 7,849,491 geht tatsächlich an Onlive, das damit die nach eigener Einschätzung grundlegenden Rechte für die Technologie des Cloud-Gaming besitzt. Das Unternehmen rechnet damit, auch in anderen Ländern die entsprechenden Patente bestätigt zu bekommen.

Mit Onlive sollen aktuelle PC-Spiele auch auf älteren Notebooks laufen - und, vom Problem der Steuerung abgesehen, auch auf Smartphones oder Tablets. Das funktioniert, indem die Berechnung etwa der Grafik auf leistungsstarken Servern von Onlive ausgeführt wird. Das Ergebnis wird stark komprimiert in einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln auf den Rechner des Nutzers geschickt, der dann - ohne spürbaren Lag - seine Eingaben vornimmt. Onlive soll im Laufe des Jahres 2011 auch in Deutschland an den Start gehen.


Husare 16. Dez 2010

Also Moment, Ping ist die Zeit, die eine direkte Antwort auf deine Anfrage braucht. Grob...

Sonic77 16. Dez 2010

Der wichtigste Nachteil fehlt: - Aufgrund der Latenz sind actionlastige Titel, die...

asedasd 16. Dez 2010

dann sag mir mal warum es das offiziel nicht unter linux geben wird.

UncleSam 16. Dez 2010

Ich korrigiere: In den USA bekommt EINE US FIRMA auf jeden Furz ein Patent...

Lunar 15. Dez 2010

Es ist ganz einfach: RemotePlay != Onlive. RemotePlay = Streaming von eigenen Spielen auf...

Kommentieren


Mobile Blog: Video, Media, Augmented Reality, Rich Media, IVVR / 20. Dez 2010

Technical Foundation for IVVR Games



Anzeige

  1. SAP Consultant SRM/MM (m/w)
    DELICom DPD GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg
  2. (Senior) Geoinformatiker (m/w)
    365FarmNet Group GmbH & Co. KG, Berlin und/oder Gütersloh
  3. Softwareentwickler Linux/C++ (m/w)
    init AG, Karlsruhe
  4. Software-Entwickler (m/w)
    Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ubisoft

    Rayman-Erfinder Michel Ancel gründet neues Studio

  2. Recht auf Vergessen

    Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil

  3. VDSL

    1&1 unterbietet Vectoring-Preis der Telekom

  4. Google Barge

    Google verschrottet einen seiner Schwimmpontons

  5. Electronic Arts

    Aus für Ultima Forever

  6. Cloud-Durchsuchung

    US-Bundesgericht fordert E-Mails aus Europa

  7. Call of Duty

    Nemesis-Erweiterung schließt Ghosts ab

  8. Motorola

    Android 4.4.4 wird für das Moto X verteilt

  9. iOS

    Wikipedia-App mit Offlinefunktion für unterwegs

  10. Microsoft

    Office fürs iPad wird praxistauglicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel