Abo
  • Services:
Anzeige

Bluetooth 4.0

Atheros liefert neue Generation von Bluetooth-Chips aus

Der Chiphersteller Atheros hat mit der Auslieferung erster Muster einer neuen Generation von Bluetooth-Chips begonnen. Die Chips für mobile Endgeräte und PCs unterstützen Bluetooth 4.0 in allen drei Varianten: Classic, High-Speed und Low-Energy.

Das SoC (System on Chip) AR3002 von Atheros unterstützt Bluetooth 4.0 und ist für Mobiltelefone, Tablets und Unterhaltungselektronik gedacht, während der Chip AR3012 entsprechende Funktionen für Notebooks, Netbooks, Desktops und All-in-One-PCs mitbringt. Die Chips unterstützen Bluetooth 4.0 in allen drei Varianten: Neben der klassischen Version ist eine besonders schnelle Datenübertragung mit maximal 24 MBit/s auf Basis von WLAN-Technik möglich und es gibt eine besonders stromsparende Variante für Geräte, die mit Knopfzellen zur Energieversorgung betrieben werden. Gedacht ist diese Low-Energy-Variante für mobile Gesundheitsapplikationen, Sportgeräte oder Produkte im Sicherheitsbereich und in der Unterhaltungselektronik, deren Batterien jahrelang halten müssen.

Anzeige

Die neuen Atheros-Chips können also mit Geräten kommunizieren, die eine dieser drei Bluetooth-Varianten unterstützen. Neben den Chips liefert Atheros BlueZ einen Open-Source-Bluetooth-Stack, der um neue Funktionen für Bluetooth 4.0 erweitert wurde. Zusammen mit der Bluetooth SIG arbeitet Atheros zudem an einem offenen API, um die Entwicklung von Applikationen zu erleichtern, die die Stromsparfunktionen nutzen sollen.

Darüber hinaus können die neuen Atheros-Chips mit einem konfigurierbaren Verstärker kombiniert werden, mit dem sich die Sendeleistung um +10dBm verstärken lässt. Vermutlich wird ein Herzsensor mit weniger Sendeleistung ausgestattet als ein Smartphone, was dem Herzsensor auch zu einer längeren Akkulaufzeit verhilft.

Auf ein externes EEPROM sollen Gerätehersteller bei den neuen Chips verzichten können, was Kosten sparen kann. Zudem verspricht Atheros längere Akkulaufzeiten, da die Stromsparfunktionen der Chips im Vergleich zu ihren Vorgängern optimiert wurden. Dazu wurde die Leistungsaufnahme im Idle-Modus reduziert und neue Encoding- und Decoding-Funktionen integriert.

Erste Muster der Chips AR3002 und AR3012 liefert Atheros ab sofort aus. Die Massenproduktion der Bluetooth-Chips soll im ersten Quartal 2011 starten.


eye home zur Startseite
geht doch 16. Dez 2010

A2DP Also ich Telefoniere zwar nur mit GSM aber die Qualität bei A2DP Musikwidergabe ist...

Nelson 14. Dez 2010

Was willst du uns eigentlich sagen?


Trends der Zukunft / 14. Dez 2010

Trends der Zukunft / 14. Dez 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Störung

    maverick1977 | 02:21

  2. Re: So langsam frage ich mich

    maverick1977 | 02:16

  3. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    johnsonmonsen | 01:53

  4. Re: Naja...

    Spawn182 | 01:31

  5. asus kapiert es nicht

    Unix_Linux | 01:28


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel