Abo
  • Services:
Anzeige
WAZleaks: WAZ-Mediengruppe richtet Whistleblower-Portal ein

WAZleaks

WAZ-Mediengruppe richtet Whistleblower-Portal ein

Das Rechercheressort der WAZ-Mediengruppe hat eine Website eingerichtet, über die Leser den Journalisten anonymisiert und verschlüsselt Dokumente übermitteln können. Diese sollen aber nicht veröffentlicht werden, sondern als Material für eine Recherche dienen.

Während die Emotionen über die jüngsten Veröffentlichungen von Wikileaks hochkochen und viele die Schließung der Website fordern, hat die Essener WAZ-Mediengruppe ein eigenes Portal eingerichtet, über das Nutzer dem Verlag Informationen zuspielen können.

Anzeige

Anonym und sicher

Wie Wikileaks bietet auch die von der WAZ eingerichtete Seite Nutzern die Möglichkeit, Dokumente anonym und sicher zu verschicken. Der Datentransfer wird nach Angaben der WAZ "SSL-gesichert wie beim Onlinebanking oder in Onlineshops. Zusätzlich werden die Daten während des Uploads mit GnuPG verschlüsselt".

Hochgeladen werden können Textdateien in verschiedenen Formaten wie Excel, Word, PDF oder Power-Point-Präsentationen. Zudem nimmt die WAZ SQL oder andere Datenbanksysteme sowie Filme entgegen. Nutzer können, wenn sie wollen, die Dateien mit einer Beschreibung oder einer Sperrfrist versehen.

Näher an die Quellen

Aufgesetzt wurde das Angebot vom Ressort Recherche der WAZ-Mediengruppe. Die Dokumente seien allerdings nicht, wie bei Wikileaks, zur Veröffentlichung gedacht, sondern als Ausgangspunkt zu einer Recherche der WAZ-Journalisten, sagte David Schraven, der das Rechercheressort leitet, dem Onlineportal Der Westen. "Wir wollen und werden nicht alles ungeprüft veröffentlichen, was dort hochgeladen wird."

Ziel sei es, "näher an unsere Quellen" zu rücken. "Wir wollen Hemmschwellen überbrücken und unser Ressort für Kontakte öffnen. Die Leute sollen wissen, mit wem sie es zu tun haben."

Duisburg bei Wikileaks

Der Bedarf für so ein Portal scheint vorhanden: Im August 2010 wurden auf Wikileaks Dokumente zur Planung der Loveparade in Duisburg veröffentlicht. Bei der Veranstaltung am 24. Juli 2010 war es zu einer Massenpanik gekommen, bei der 21 Menschen starben und mehrere hundert verletzt wurden.


eye home zur Startseite
pisspott 10. Dez 2014

Whistleblower-Plattformen wie WikiLeaks in Deutschland: WAZ http://www.derwesten...

Der Kaiser! 21. Dez 2010

Der Kaiser! 20. Dez 2010

Jeder kann es begutachten, wenn es gepostet ist. Da Wikileaks noch eine recht junge...

lhxpzxphx 14. Dez 2010

Wieso hat der djv oder zeitschriftenverband oder handelsblatt sowas nicht schon länger...

iMer 14. Dez 2010

http://de.wikipedia.org/wiki/Stephan_Holthoff-Pf%C3%B6rtner Wenn es dann doch rauskommt...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Digital Performance GmbH, Berlin
  2. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  3. Imago Design GmbH, Gilching
  4. Deichmann SE, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,90€ inkl. Versand
  2. 32,99€
  3. (-60%) 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Technik Schaf | 07:14

  2. Re: Was wurde warum geändert?

    Technik Schaf | 07:10

  3. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    Technik Schaf | 07:04

  4. Re: Kann ja nur ein Grüner oder Linker gewesen...

    Technik Schaf | 07:03

  5. Re: Das Problem bei der NSA-Affäre ist, dass...

    Technik Schaf | 06:54


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel