Abo
  • Services:
Anzeige
Light-Peak-Prototyp mit zwei Glasfasern
Light-Peak-Prototyp mit zwei Glasfasern

Kupfer statt Glasfaser

Intels Light Peak sieht kein Licht

Die für 2011 erwartete erste Version von Intels Universalschnittstelle mit dem Codenamen Light Peak soll ohne optische Verbindungen auskommen. Dies geht aus unbestätigten Berichten hervor. Mit Apple und Sony soll Light Peak zudem prominente Unterstützer gewonnen haben.

Cnet berichtet unter Berufung auf Branchenkreise, dass Intel die bisher stets in Prototypen gezeigte optische Übertragung in Light-Peak-Kabeln vorerst auf Eis gelegt hat. Der Cnet-Blogger Brook Crothers, von dem auch die aktuellen Informationen stammen, hatte vor vier Wochen zudem angegeben, Light Peak solle früh in der ersten Hälfte des Jahres 2011 auf den Markt kommen.

Anzeige

Trotz des Verzichts auf Glasfasern soll Light Peak auch mit Kupferkabeln schon in der ersten Generation 10 GBit/s in beide Richtungen erreichen. Crothers zufolge hat Intel bei PC-Herstellern nach Feedback zu seiner neuen Schnittstelle gefragt, und Apple und Sony sollen reges Interesse an der neuen Technik zeigen.

Wie Intel bereits öffentlich mit Prototypen vorführte, lassen sich mit Light Peak durch die hohe Bandbreite verschiedene Protokolle über ein Kabel führen. Um beispielsweise einen Monitor mit Webcam und Lautsprechern an den PC anzuschließen, reicht ein einziges Kabel. Das gilt auch für USB 3.0, das Intel bisher nicht mit eigenen Chips unterstützt.

Auch für die aktuelle Version des Universal Serial Bus hatte Intel auf dem IDF im Jahr 2007 optische Verbindungen vorgeschlagen, auf den Markt kam USB 3.0 aber dann 2009 doch mit Kupferkabeln. Die PC-Hersteller scheuen optische Verbindungen - bis auf das etablierte S/P-DIF für digitalen Ton - in Consumer-PCs wegen der höheren Materialkosten. Davon sind nicht nur die Glasfasern, sondern auch die Controllerchips und Buchsen sowie Stecker betroffen.

Zuletzt hatte Intel Light Peak auf der CES 2010 vorgeführt, die nächste Ausgabe der Messe im Januar 2011 gilt als Termin für neue Fakten zur designierten Universalschnittstelle.


eye home zur Startseite
Hochstapler 22. Feb 2011

Licht bringt uns die Erleuchtung mein Sohn! Und genau das ist der Vorteil! So Öffne dein...

/mecki78 13. Dez 2010

Woran machst du besser fest? Es ist komplizierter, somit aufwendiger Hardware dafür zu...

jaggy 13. Dez 2010

es geht wiederum ums money damit lightpeak sich von der konkurrenz abhäbt wirds...

Ravenbird 13. Dez 2010

Ja leider hat man da mal wieder Mist gebaut bzw. ist dabei Mist zu bauen. LP hätte viel...

Steckerform 12. Dez 2010

Ein Kabel kennt kein Protokoll. Das sendende Gerät meldet sich beim Rechner und liefert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  3. über Robert Half Technology, Hamburg
  4. Busch Dienste GmbH, Maulburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  3. (u. a. 3 Serien-Staffeln auf DVD für 22€, Box-Sets u. Serien auf Blu-ray)

Folgen Sie uns
       


  1. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  2. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  3. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  4. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  5. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  6. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  7. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  8. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  9. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

  10. Multirotor G4

    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: nicht gerade clever

    jidmah | 19:53

  2. Re: "Darin fanden sie 47 Galaxien, die bisher...

    NotAlive | 19:51

  3. Re: Google-Macht

    ger_brian | 19:45

  4. Re: Kunden werden in massivem Umfang betrogen! Wo...

    jidmah | 19:45

  5. Re: BQ Aquaris X5 Plus (~290¤)

    bstea | 19:45


  1. 18:16

  2. 16:26

  3. 14:08

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel