Gran Turismo 5: Rennmanager-Modus wird 2011 auf PC und Mac steuerbar

Gran Turismo 5

Rennmanager-Modus wird 2011 auf PC und Mac steuerbar

Die Liste mit Verbesserungen für Gran Turismo 5 wird immer länger. Jetzt hat Chefentwickler Kazunori Yamauchi über Twitter angekündigt, dass der B-Spec-Modus bald via Webbrowser gesteuert werden kann.

Anzeige

Der Twitter-Kanal von Kazunori Yamauchi gleicht einem Patch-Log. Alle paar Tage kündigt er Neuerungen für seine Rennsimulation Gran Turismo 5 an, die mittels Patch nachgeliefert werden sollen.

Nach Yamauchis Vorstellungen sollen Spieler bald Replays direkt im Spiel auf Youtube hochladen, das Heads Up Display optional ausschalten, Onlineranglisten abgleichen, auch in Onlinerennen Erfahrungspunkte verdienen oder erweiterte mechanische Schäden an den über 1.000 Autos anrichten können.

  • Die Chevrolet Corvette Z06 gehört zu den Premium-Modellen
  • Das VW-Bus-Rennen auf dem Top Gear Test Track beweist den Humor der Entwickler.
  • Der Ausblick an der Eiger Nordwand ist sehr schön.
  • In der Toscana erleuchtet nur ein entferntes Feuerwerk die Straße.
  • Die Grand Tour durch Italien gehört zu unseren Lieblings-Events.
  • Im Hauptmenü werden Spieler mehr Zeit verbringen als ihnen lieb ist (Ladezeiten).
  • Auf den Kartstrecken fallen Popups besonders negativ auf ...
  • Urplötzlich haben sich viele weitere Zelte aufgebaut, die besser gleich weggeblieben wären.
  • Die Onlinelobby ist übersichtlich - praktische Suchfilter fehlen aber.
  • Nascarfahrer Jeff Gordon erklärt dem Spieler das Besondere von Nascar.
  • Da sind die Zuschauer am Wegesrand ...
  • Ein Frame zuvor waren noch keine Zuschauer in Sicht.
  • Die Automodelle sind sehr aufwändig nachgebaut.
  • Wenn Spieler zu spät in eine Onlinelobby kommen, dürfen sie den anderen zusehen.
  • In San Gimignano wechselt der Fahrer in ein Rallyeauto.
  • Das Tuning ist GT-typisch sehr komplex, dauert aber elendig lange.
  • Die Spezial-Events sind die heimlichen Stars von Gran Turismo 5
  • Am unteren Bildrand gut zu erkennen: fehlendes V-Sync.
  • In den Wiederholungen kommt oft ein starker Verwischeffekt zum Einsatz.
Die Chevrolet Corvette Z06 gehört zu den Premium-Modellen

Für 2011 wollen die Entwickler von Polyphony Digital den B-Spec-Modus attraktiver machen. Er soll dann über Webbrowser vom Windows-PC, Mac oder Linux-Rechner aus gesteuert werden. Der B-Spec-Modus ist eine Alternative für alle Rennsportfans, die nicht selbst fahren wollen. Spieler geben einem KI-Fahrer sporadisch Anweisungen, wann er überholen oder beispielsweise die Reifen schonen soll. In diesem Modus lassen sich alle Rennserien von Gran Turismo 5 erleben, abgesehen von den Spezialevents, die uns im Test am besten gefallen haben.


boykott2000 10. Dez 2010

Ja gut, aber wie funktioniert das jetzt _genau_ ?

DasKL 09. Dez 2010

Man muss den KI-Fahrer schon aufleveln damit er besser wird. Am anfang fahren die...

Mimimimimi 09. Dez 2010

Tu uns einen gefallen, fang du mit dem Stromsparen an und mach deinen PC aus! Das hat 2...

scorpion-c 08. Dez 2010

Ich weiss ja nicht wie du das handelst aber deine PS3 läuft den ganzen Tag während du...

boykott2000 08. Dez 2010

Mit seinen ganzen schwächen und stärken. Ich hab soviel spass wie schon lang nich mehr...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Services Manager (m/w)
    Sanofi Pasteur MSD, Berlin
  2. IT Consultant (m/w)
    Olympus Europa SE & Co. KG, Hamburg
  3. Administratoren / -innen IT-Netze, IT-Sicherheit
    Bundesstelle für Informationstechnik (BIT), Wiesbaden
  4. AMG User Interface Design (m/w)
    Daimler AG, Affalterbach

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  2. Fire TV Stick
    39,00€
  3. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  2. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  3. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  4. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  5. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

  6. Windkraftwerke

    Kletterroboter überprüft Windräder

  7. Inside Abbey Road

    Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

  8. ÖBB

    WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug

  9. Google

    Chrome unterstützt Windows XP bis Ende 2015

  10. Kernel

    GNU Hurd 0.6 erschienen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

  1. Re: In Deutschland: ICE mit 80kmh.

    Stefan1200 | 15:03

  2. Re: verdampfendes Metall bzw plasma?

    HiddenX | 15:03

  3. 2 "low cost" Ansätze

    pk_erchner | 15:02

  4. Re: Transrapid

    Muhaha | 15:02

  5. ist office wirklich die App, die jeder braucht ?

    pk_erchner | 14:55


  1. 14:40

  2. 13:28

  3. 09:01

  4. 20:53

  5. 19:22

  6. 18:52

  7. 16:49

  8. 16:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel