Abo
  • Services:
Anzeige
Wikileaks-Spenden: Wau-Holland-Stiftung wehrt sich gegen Paypal

Wikileaks-Spenden

Wau-Holland-Stiftung wehrt sich gegen Paypal

Die Wau-Holland-Stiftung hat rechtliche Schritte gegen Paypal eingeleitet. Die eBay-Tochter hatte der gemeinnützigen Stiftung ein Paypal-Konto gesperrt, auf das Spendengelder für Wikileaks eingingen.

Wikileaks und die Wau-Holland-Stiftung haben Paypal als Zahlungsmöglichkeit von ihren Webseiten entfernt. Mit Befremden habe man die unangekündigte Sperrung des Paypal-Accounts zur Kenntnis genommen, heißt es in einer Pressemitteilung der Wau-Holland-Stiftung. Anwaltliche Schritte gegen Paypal seien bereits eingeleitet worden.

Anzeige

Gegen die von Paypal veröffentlichte Behauptung, die Wau-Holland-Stiftung unterstütze und fördere "illegale Aktivitäten", verwahre sich die Stiftung in aller Form. Der Zahlungsanbieter wurde aufgefordert, diese Behauptung aus seinem Firmenblog zu entfernen und den berechtigen Zugriff auf das Spendenkonto wiederherzustellen.

Die gemeinnützige Stiftung hatte für Wikileaks vom 3. bis zum 4. Dezember 2010 rund 10.000 Euro Spendengelder aus aller Welt auf dem jetzt gesperrten Paypal-Konto gesammelt. Mit der Sperrung dürfte sich Paypal in Deutschland einen immensen Imageschaden und Vertrauensverlust zugezogen haben, zumal der Zahlungsanbieter bereits wiederholt dafür kritisiert wurde, sehr schnell auch rechtmäßig genutzte Konten zu sperren - und die Kunden dann mit dem Problem alleine zu lassen.

Die Wau-Holland-Stiftung hat angekündigt, auch in Zukunft Projekte und Aktionen zu fördern, die ihren Stiftungszielen entsprechen. Dazu gehören neben der Aktion gegen Wahlcomputer, die Unterstützung der Anonymisierungsplattform TOR und anderen auch Projekte wie Wikileaks.

Die Stiftung fühle sich dabei den Freiheitsidealen des 2001 verstorbenen Datenphilosophen Wau Holland verpflichtet, dem Gründer des Chaos Computer Clubs. Nach Maßgabe ihrer Satzung fördert sie "... weltweite Kommunikation, Informationsfreiheit und Zivilcourage mit elektronischen Medien..."


eye home zur Startseite
snapy666 19. Dez 2010

Das ist kein Mob, das sind Menschen die dir auf deinen Beitrag antworten und dir Ihre...

majo 09. Dez 2010

hallo ich habe mein konto jetzt(9.12.10 19.48)ganz unproblematisch geschlossen, nicht...

Herr Bert ohne... 09. Dez 2010

Grds. gibt es keine Bedenken, siehe hier http://www.internet-strafrecht.com/?p=345 Aber...

bananenreis 09. Dez 2010

http://lmgtfy.com/?q=paypal+banklizenz

Logo-Frag 09. Dez 2010

Bei dem Wau Holland Stiftung Logo, was ist dieses "Schreibschriftzeichen" in der Mitte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  4. Syna GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-90%) 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Re: Locky mit .odin Dateierweiterung

    Thinney | 03:52

  2. Technikgläubigkeit...

    B.I.G | 03:03

  3. Re: Bandbreitendiebstahl?

    MaxBub | 02:56

  4. Re: und nun?

    GenXRoad | 02:26

  5. Re: Hyperloop BUSTED!

    Eheran | 02:20


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel