Anzeige
Futuremark: DirectX-11-Benchmark 3DMark 11 ist fertig

Futuremark

DirectX-11-Benchmark 3DMark 11 ist fertig

Wer eine DirectX-11-Grafikkarte und einen schnellen Rechner hat, kann diesen nun mit dem 3DMark 11 testen. Die Benchmarksoftware für Windows-Rechner steht ab sofort zum Download bereit.

Anzeige

Futuremark hat den Benchmark 3DMark 11 fertiggestellt. Der Benchmark bietet zahlreiche Testfunktionen für die Grafikkarte und auch die Möglichkeit, die Fähigkeiten des Windows-Systems bei Physikberechnungen zu testen. Insgesamt gibt es sechs Tests. Vier davon fordern die Grafikkarte, einer fordert die CPU für Physikeffekte und ein weiterer kombiniert Aufgaben für die CPU und die GPU. Letzterer ist auch für moderne Systeme recht anspruchsvoll.

Die kostenlose 3DMark-11-Version (Basic Edition) lässt sich mit Einschränkungen zeitlich unbegrenzt nutzen. Es gibt mit dem Performance-Preset mit der Auflösung 1.280 x 720 (720p) eine feste Voreinstellung und drei Möglichkeiten, den Benchmark zu starten. Eine dieser Möglichkeiten ist der Demomodus, der wieder in die Benchmarksuite zurückgekommen ist. Er ist mit Musik untermalt und vor allem hübsch anzuschauen, sofern die Grafikkarte den Anforderungen entspricht. Wer mehr machen und beispielsweise die erweiterten Onlinefähigkeiten ausnutzen möchte, braucht eine Lizenz. Mit der Lizenz wird zudem die Werbung des Benchmarks ausgeblendet. MSI und Antec sind Partner von Futuremark.

Der 3DMark 11 soll auch in den Handel kommen, allerdings erst etwas später. Der Onlinehändler Amazon will den 3DMark 11 erst Ende Januar 2011 für rund 20 Euro verschicken. Eine Advanced-Lizenz des Benchmarks kostet derzeit rund 20 US-Dollar. Die Pro-Lizenz schlägt mit fast 1.000 US-Dollar zu Buche. Sie ist die einzige Lizenz, die eine kommerzielle Nutzung zulässt.

3DMark 11 kann unter 3DMark.com heruntergeladen werden. Die Setupdatei ist etwa 300 MByte groß. Eine Grafikkarte mit DirectX-11-Unterstützung ist eine zwingende Voraussetzung, um den Benchmark zum Laufen zu bekommen. Die Software verlangt eine Internetverbindung zum Abgleich mit den Benchmarkdatenbanken von Futuremark, andernfalls werden keine Ergebnisse angezeigt.


eye home zur Startseite
%username% 08. Dez 2010

wusste gar nicht das auf golem.de werbung geschaltet ist… noch nie gesehen - also ok...

rage... 08. Dez 2010

cool und schon pilgern computernutzer die ihren pc den sie vor ein paar monaten gekauft...

Kommentieren



Anzeige

  1. Citrix Administrator (m/w)
    ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  2. JavaScript Entwickler (m/w)
    financial.com AG, München
  3. SAP-Betreuer FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co.KG, Gerlingen bei Stuttgart
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. PCGH-Allround-PC GTX970-Edition
    (Core i5-6500 + Geforce GTX 970)
  2. Asus Strix-R9380-DC2OC-4GD5-GAMING (PCIe 3.0 x16, 4GB DDR5, HDMI, 2x DVI, DisplayPort)
    nur 199,00€
  3. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    DrWatson | 15:38

  2. Re: Warum ist Esperanto so selten?

    DrWatson | 15:37

  3. Re: Hat das jemand geschrieben, der sich damit...

    Linuxschaden | 15:31

  4. Re: Im Prinzip möchte Valve also einfach nur...

    DreiChinesenMit... | 15:18

  5. Auf einem 600 MHz Processor läuft sogar XP!

    Macros | 15:15


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel