Bettdecken: Kuscheln mit OpenStreetMap

Bettdecken

Kuscheln mit OpenStreetMap

Wer auch im Bett Landkarten studieren will, kann dafür jetzt die erste Hardware - oder Software? - kaufen: OpenStreetMap für die Bettdecke.

Anzeige

OpenStreetMap-Karten gibt es jetzt auch für das heimische Bett. Pistil SF bietet Tagesdecken mit aufgedrucktem Kartenmaterial an. Die Daten stammen von mittlerweile mehr als 300.000 Nutzern des freien Kartographie-Projekts OpenStreetMap.

Vorgefertigte Decken aus Fleece und sogenannte Baumwoll-Mapkins (Napkins, Servietten) gibt es in den Kartenstilen Midnight Commander und Candymaps. Pro Jahr sollen ein bis zwei neue Kartenstile fertig werden. Bisher wurden vier Kartentypen auf die Decken gedruckt: Brooklyn, New York; Mission District, San Francisco; East Village, New York und Canal District in Amsterdam. Wem das nicht ausreicht, dem bietet Pistil auch Karten nach eigenen Wünschen an.

  • OpenStreetMap-Decke: Candymap
  • OpenStreetMap-Decke: Midnight Commander
  • OpenStreetMap-Decke: Midnight Commander
  • OpenStreetMap-Decken: Candymap und Midnight Commander
OpenStreetMap-Decke: Candymap

Nach einer Angabe von Positionsdaten produziert die Firma auch Decken in anderen Regionen. Zusätzlich kann eine "I was here"- oder "I am here"-Markierung auf der Decke oder dem Mapkin bestellt werden.

Es dauert ungefähr fünf Tage, bis ein Mapkin-Set fertig ist. Wer in der Nähe von San Francisco wohnt, soll die Decken in zwei bis acht Tagen erhalten.

Das OpenStreetMap-Kartenmaterial auf der 62 x 50 Zoll (etwa 157 x 127 cm) großen Decke ist allerdings nicht besonders günstig. Die Kosten liegen bei 175 US-Dollar. Versand und Steuern sind noch nicht eingerechnet. Kosten für einen Versand in Richtung Großbritannien sollen bei etwa 37 US-Dollar liegen.

Die 20-Zoll-Mapkins kosten im Sechserpack 65 US-Dollar. Sie können allerdings noch nicht produziert werden. Pistils erwartet, dass sie im Frühjahr 2011 verfügbar sind.

Die Produkte sollen umweltgerecht und unter vernünftigen Arbeitsbedingungen (sweatshop free) produziert werden.


VorticonMothership 07. Dez 2010

Hmm, wenn es nicht so teuer wäre, fänd ich das ein schönes Geschenk für jemanden, mit dem...

Himmerlarschund... 07. Dez 2010

In diesem Umfeld nehm' ich das mal als Kompliment auf ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  2. Sachgebietsleiter (m/w) Controlling und kaufmännische EDV
    STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  3. Senior Ingenieur (m/w) Software-Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  4. Abteilungsleiter IT-Systemtechnik (m/w)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen bei Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  2. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  3. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  4. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  5. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  6. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  7. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  8. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  9. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  10. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel