Anzeige
Android 2.3: Googles Smartphone-Betriebssystem wird schneller

Android 2.3

Googles Smartphone-Betriebssystem wird schneller

Neue APIs, mehr Funktionen, schnellere Reaktionszeiten und eine optimierte Bedienoberfläche, das soll Googles Smartphone-Betriebssystem Android in der Version 2.3 alias Gingerbread bieten.

Die Bedienoberfläche von Android hat Google in der Version 2.3 überarbeitet. Es soll einfacher und schneller sein als in bisherigen Android-Versionen. Dazu soll unter anderem ein neues Farbschema beitragen, das auf dunkle Hintergründe abgestimmt ist. Änderungen an den Menüs und Einstellungen sollen es Nutzern erleichtern, Funktionen zu finden.

Anzeige

Auch die virtuelle Tastatur wurde überarbeitet und soll nun eine schnellere Texteingabe erlauben. Dazu wurden die Tasten neu geformt und positioniert, so dass sie einfacher zu treffen sind. Der jeweils gedrückte Buchstabe wird ebenso wie Vorschläge aus dem Wörterbuch deutlicher angezeigt.

Die Tastatur erlaubt es darüber hinaus, eingegebene Wörter durch Vorschläge aus dem Wörterbuch zu ersetzen. Dabei kann auch jederzeit zu einer Spracheingabe gewechselt werden.

  • Nexus S mit Android 2.3
  • Nexus S mit Android 2.3
  • Nexus S mit Android 2.3
  • Nexus S mit Android 2.3
  • Nexus S mit Android 2.3
  • Nexus S mit Android 2.3
  • Android 2.3 unterstützt mehrere Kameras.
  • Neues UI für Android 2.3
  • Neues UI für Android 2.3
  • Android 2.3 mit verbesserter virtueller Tastatur
  • Nexus S mit Android 2.3
  • Android 2.3 mit NFC-Unterstützung
  • Android 2.3 mit verbesserter virtueller Tastatur
  • Bessere Stromsparfunktionen in Android 2.3
  • Bessere Stromsparfunktionen in Android 2.3
  • Cut-and-Paste mit einem Tippen
  • Android 2.3 unterstützt SIP.
  • Nexus S mit Android 2.3
  • Nexus S mit Android 2.3
Neues UI für Android 2.3

Das gleichzeitige Drücken von Shift und einem Buchstaben oder der Taste "?123" und einem Symbol erlaubt es, Nummern und Symbole einzugeben, ohne den Eingabemodus wechseln zu müssen. Hinter einigen Tasten liegt zudem ein Popup-Menü mit weiteren Zeichen und Symbolen.

Wird während einer Eingabe länger auf ein Wort getippt, wird dieses direkt markiert, um in die Zwischenablage kopiert zu werden. Der Auswahlbereich kann dann über Marker angepasst werden, ähnlich wie bei Apples iOS.

Bessere Stromsparfunktionen 

eye home zur Startseite
Verwirrt 08. Dez 2010

Wir wäre es "VOIP SIP" ansatt dämliche Fragen zu stellen? Wie man es verdient wenn man...

bla 08. Dez 2010

Also da die 2.3 ja ein neue ui mitbringt, sind ide ganzen anpassungen der hersteler...

altetaste 07. Dez 2010

Also mein Leo mit deine Bild kann zeilenumbrüche. Es ist definitiv kein Problem des Os...

Fischgeber 07. Dez 2010

HansHansHans 07. Dez 2010

Du kannst per Bibliotheken jede andere Sprache ansprechen und ausführen.

Kommentieren


TechBanger.de / 09. Dez 2010



Anzeige

  1. Teamleiter Software-Entwicklung (m/w)
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  2. Koordinator/in für ?-ffentlichkeitsarbeit und IT
    Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  3. Software Architekt/in Embedded Systems - Navigation
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Edi Specialist (m/w)
    MISUMI Europa GmbH, Schwalbach (Taunus)

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. PCGH-PC-Rückläufer günstiger im Alternate Outlet
  2. GeForce GTX 1070 bei Caseking
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. PREISSTURZ: XFX Radeon R9 Fury Triple Fan
    349,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  2. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  3. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  4. Twitch

    Geldregen im Streamer-Chat

  5. Streaming

    Amazon Video erhält erstes Dolby-Vision-Material

  6. Windows 10

    Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade

  7. Nexar

    Smartphone erstellt automatisch Profile von Autofahrern

  8. Pikes Peak

    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

  9. Betriebssystem

    Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10

  10. Anki Cozmo

    Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: kriegen die das leidige thema update ...

    Moe479 | 11:28

  2. Re: Rechenzeit: 42 Millionen Fussballfeldumrundungen

    lachesis | 11:28

  3. Re: Dann kauft halt kein iPhone!

    Trollversteher | 11:28

  4. Re: Wechseln lohnt sich!

    most | 11:27

  5. Re: Mal schauen wann die Trojaner- Entwickler das...

    Oromit | 11:26


  1. 11:31

  2. 10:58

  3. 10:54

  4. 10:27

  5. 10:19

  6. 08:53

  7. 08:15

  8. 08:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel