Sandbox: Chrome sperrt Adobes Flash-Player ein

Sandbox

Chrome sperrt Adobes Flash-Player ein

Google hat eine erste Entwicklerversion seines Browsers Chrome 9 veröffentlicht, die Adobes Flash-Player in eine Sandbox sperrt, um Auswirkungen von Sicherheitslücken in dem Plugin einzuschränken.

Anzeige

Google weitet Chromes Sandbox-Konzept auf Adobes Flash-Player aus. Bislang kam es nur für die HTML-Rendering- und Javascript-Engine zum Einsatz. Dabei werden die Inhalte voneinander abgeschottet, so dass Sicherheitslücken nur im jeweiligen Kontext ausgenutzt werden können.

Die aktuelle Entwicklerversion von Chrome 9 für Windows beinhaltet erstmals diese Sandbox für den Flash-Player mit. Vor allem Nutzer von Windows XP sollen von einer höheren Sicherheit profitieren. Dennoch handelt es sich bei der aktuellen Umsetzung nur um den ersten Schritt, der die Basis schafft, um den Flash-Player mit Chromes Sandbox-Konzept abzusichern. Noch, so Google, sei viel Arbeit zu tun.

Wer Chromes Dev-Channel nutzt, erhält die neue Entwicklerversion automatisch, kann sie aber mit dem Kommandozeilenschalter --disable-flash-sandbox abschalten.

Die Entwicklerversion von Chome 9 für Windows steht über den Chrome-Dev-Channel zum Download bereit.


SchnellerAlsGolem 02. Dez 2010

Hab grad zufällig gemerkt, dass Chrome bei mir dank Autoupdate schon bei Version 8...

Mememe 02. Dez 2010

Ich nochmal... das wäre mir wirklich eine große Hilfe... irgendwo muss es doch sowas...

noesc 02. Dez 2010

Das gibt es tatsächlich (in einer frühen Version). Das OS lässt sich per Live ISO einfach...

FlashRIAGeheilter 02. Dez 2010

Da benutzt einer den Begriff RIA aber reichlich inflationär ... Bei dir kling es ja...

irata_ 02. Dez 2010

So wie du es beschreibst, kann man auch "Emulator" dazu sagen. :-)

Kommentieren


Browser Fuchs / 01. Dez 2010

Chrome 9: Flash in der Sandbox



Anzeige

  1. Projektleiter Software - Service Projects (m/w)
    VANDERLANDE INDUSTRIES GMBH, Dortmund
  2. Softwareentwickler PHP (m/w)
    Hartmuth Stein Software e.K., Kempten / Allgäu
  3. Soft­ware­ent­wickler (m/w)
    AKDB, München
  4. Softwareentwickler (m/w)
    BayWa r.e. Solarsysteme GmbH, Tübingen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. GRATIS: Kampf der Titanen HD-Film kostenlos bei Google Play
    0,00€
  2. NEU: Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 9,99€, Bee Gees 9,97€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  3. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BSI-Sicherheitsbericht

    Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk

  2. Innenminister de Maizière

    Jeder kleine Webshop muss sicher sein

  3. Smartwatch

    Pebble unterstützt Android Wear

  4. Sony-Leaks

    MPAA lobbyiert weiter für DNS-Sperren

  5. South Park S18

    Eine sehenswerte Staffel voller IT-Kritik

  6. Wiredtiger

    MongoDB übernimmt schnellen, skalierbaren Datenspeicher

  7. Trinity Desktop R14

    KDE3-Fork integriert neue Software

  8. Automatische Filterfunktion

    Facebook macht dunkle Selfies hell

  9. IT-Sicherheitsgesetz

    Kabinett beschließt Meldepflicht für Cyberangriffe

  10. Jahresrückblick

    Was 2014 bei Golem.de los war



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  2. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden
  3. Streckenerkennung Audi-Rennwagen fährt fahrerlos auf dem Hockenheimring

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel