Bundesinnenministerium: Mit neuem Personalausweis freier Eintritt zur Cebit 2011

Bundesinnenministerium

Mit neuem Personalausweis freier Eintritt zur Cebit 2011

Wer die Online-Ausweisfunktion im neuen elektronischen Personalausweis nutzt, kommt kostenlos auf die Cebit 2011. Hinter der Aktion stehen das Bundesinnenministerium und mehrere IT-Konzerne.

Anzeige

Die Deutsche Messe AG engagiert sich in einer Werbeaktion für die Verbreitung des neuen elektronischen Personalausweises. Wer die Online-Ausweisfunktion für seinen Ausweis beim Bürgeramt freischalten lässt, erhält freien Eintritt zur Cebit, die im kommenden Jahr vom 1. bis zum 5. März 2011 stattfindet. Hinter dem Projekt stehen neben dem Cebit-Veranstalter die Deutsche Bank, Fujitsu, Init, Materna, SAP, Software AG, das Bundesinnenministerium und die Länder Bayern und Rheinland-Pfalz.

"Das Projekt ist ein kleines, aber fassbares Ergebnis des IT-Gipfels", sagte Software-AG-Chef Karl-Heinz Streibich. Die Aktion zeige das hohe Interesse von Wirtschaft und Verwaltungen am neuen Personalausweis, sagte Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesinnenministerium und IT-Beauftragte der Bundesregierung. Der Deutsche-Messe-Chef Ernst Raue betonte, die internationale IT-Messe sei eine geeignete Plattform für ein solches Referenzprojekt.

Die Online-Ausweisfunktion, auch eID-Funktion genannt, ermöglicht das Authentisieren im Internet und an Automaten, wobei die persönliche sechsstellige PIN eingegeben werden muss. Die Gegenseite muss ihre Identität mit einem staatlichen Berechtigungszertifikat belegen. Künftig sollen so auch zum Beispiel das Kfz-Ummelden, das Beantragen von Geburtsurkunden oder das Einchecken im Hotel möglich sein. Der neue Personalausweis kann dabei Daten wie Namen, Geburtsdatum oder die Anschrift des Ausweisinhabers bereitstellen. Die AusweisApp, zuvor Bürgerclient genannt, ist die Anwendungssoftware für den Ausweis, die eine verschlüsselte Verbindung zwischen dem neuen Personalausweis und dem eID-Server herstellt und die Zertifikats- und Authentizitätsprüfung vornimmt. Die Software wurde gehackt, muss überarbeitet werden und kann weiterhin noch nicht heruntergeladen werden.

Die Cebit leidet seit Jahren unter Besucherrückgang. Zwar konnte 2010 ein leichter Anstieg von 3,7 Prozent erzielt werden, aber nur, wenn die auf fünf Tage verkürzten Öffnungszeiten verglichen werden. Mit 334.000 blieb die Besucheranzahl hinter dem Jahr 2009 mit 495.000 zurück, denn der Messesonntag wurde gekürzt.


Beaches 04. Dez 2010

Na, wenn Ihr so eifrig lest, dann solltet Ihr das mal genau tun. Es steht alles auf der...

Der Kaiser! 03. Dez 2010

P. Klausmann 02. Dez 2010

Das ist doch aus Sicht der Sicherheitsextremisten gut. Dann sind wir noch mehr gefährdet...

MLS 02. Dez 2010

Bislang konnte man sich eine Karte kaufen, durch die Sperre flutschen und flanieren. Man...

Waterkant-Pictures 02. Dez 2010

http://waterkant-pictures.de/2010/12/01/terrorzelle/

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel