Internetnutzung im EU-Ausland: Neue Preisstruktur bei Vodafone

Internetnutzung im EU-Ausland

Neue Preisstruktur bei Vodafone

Vodafone startet Anfang Dezember 2010 mit neuen Tarifmodellen für die mobile Internetnutzung im EU-Ausland. Bislang hatten Privatnutzer das mobile Internet im EU-Ausland aufgrund hoher Roaminggebühren nicht genutzt. Vodafone will nun mehr Kunden dazu bewegen, das mobile Internet auch auf Reisen zu verwenden.

Anzeige

Die neue Tarifoption nennt Vodafone Reisepaket Data Europa Plus. Sie bietet deutlich mehr Datenvolumen für einen geringeren Preis als das bisherige Reisepaket Data Europa, das dafür in mehr Ländern Europas genutzt werden kann. Das Reisepaket Data Europa Plus kostet pro Nutzungstag 2 Euro und umfasst ein Datenvolumen von 25 MByte. Der Wochenpreis für die mobile Internetnutzung beträgt 5 Euro, dafür erhält der Kunde aber nur noch ein Datenvolumen von 50 MByte für sieben Tage. Gebucht werden kann die Option per SMS.

Im Reisepaket Data Europa kostet die Tagespauschale 5 Euro mit gerade mal 5 MByte Datenvolumen. 25 MByte sind es bei der Wochennutzung, die mit 10 Euro zu Buche schlägt. Im direkten Vergleich ist das Europa-Plus-Paket deutlich attraktiver. Allerdings dürfte das Inklusivvolumen im Wochentarif bei intensiver mobiler Internetnutzung einschließlich der Verwendung von Onlinenavigationsfunktionen schnell aufgebraucht sein.

Die Europa-Plus-Option gibt es für die Länder Belgien, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweiz, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn. Die normale Europaversion gibt es hingegen für die Länder Bulgarien, Dänemark, Estland, Färöer Inseln, Finnland, Französisch Guayana, Gibraltar, Guadeloupe, Island, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Martinique, Norwegen, Polen, San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien und Zypern.

Ebenfalls ab Anfang Dezember 2010 will Vodafone eine weitere Option anbieten, die es allerdings nur für Kunden gibt, die bereit sind, monatlich 90 Euro für den Tarif Superflat Internet Allnet zu bezahlen. Gegen einen monatlichen Aufpreis von nochmals 5 Euro kann die Option Mobile Internet Europa Plus gebucht werden. Dafür gibt es bei Auslandsreisen ein monatliches Datenvolumen von 250 MByte. Der Tarif gilt in den gleichen Ländern wie die oben erwähnte Europa-Plus-Option.

Mehr Inklusivleistungen für Unternehmenskunden

Nur für Geschäftskunden hat Vodafone die Tarife Professional Plus XXL und Professional Plus Premium mit sofortiger Wirkung überarbeitet. Ab sofort umfasst der Tarif Professional Plus XXL Inklusivleistungen für die Auslandsnutzung. Pro Monat gibt es 60 Telefonminuten für Gespräche im Ausland und es steht ein Datenvolumen von 150 MByte für die mobile Internetnutzung bereit. 120 Telefonminuten und ein Datenvolumen von 500 MByte sind es im Tarif Professional Plus Premium.


Alien42 30. Nov 2010

Das beste ist immer noch sich eine SIM-Karte im jeweiligen Land zu besorgen, da sie um...

AndiEh 30. Nov 2010

Jeder Provider hat heute Tochterfirmen in den angrenzenden Europäischen Ländern. Ein...

mememe 30. Nov 2010

Nein! Komplett-Flat. Wie bei allem anderen auch.

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  2. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig
  3. Softwareentwickler / -innen .NET
    Dataport, Hamburg
  4. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  2. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  3. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  4. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  5. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  6. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  7. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  8. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  9. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  10. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel