Western Digital: WD TV Live nun mit Facebook, Flingo und Tastatursupport
WD TV Live HD Media Player

Western Digital

WD TV Live nun mit Facebook, Flingo und Tastatursupport

Western Digitals Netzwerk-Mediaplayer der WD-TV-Serie können nun alle für den Facebook-Zugang genutzt werden und erlauben dazu Tastatureingaben. Außerdem können Videostreams aus den Webbrowsern von PCs und Macs empfangen werden.

Anzeige

Mit dem kürzlich erschienenen Firmwareupdate 1.04.10 erweitert Western Digital den Funktionsumfang seiner Netzwerkplayer WD TV Live (ohne Netflix) und WD TV Live Plus (US-Modell, mit Netflix). Mit ihnen können dann am Fernseher oder Projektor auch das soziale Netzwerk Facebook, der Musikdienst Deezer und der Wetterbericht von Accuweather genutzt werden. Zum einfacheren Verfassen von Facebook-Kommentaren wurde auch eine Unterstützung für USB-Tastaturen hinzugefügt.

Die Liste der Änderungen weist auch auf Flingo hin. Wer im Webbrowser seines Windows-PCs oder Macs die Open-Source-Software Flingo installiert hat, kann nun in Webseiten eingebettete Videos über das Heimnetzwerk zum WD TV Live und WD TV Live Plus streamen. Um Flingo zu unterstützen, müssen Webseitenbetreiber nur kleine Veränderungen vornehmen. Der Nutzer muss dann nur noch auf der Webseite den Flingo-Button drücken und sendet das Video zu Flingo-fähigen Geräten im Heimnetzwerk.

Das Update von WDs Netzwerk-Mediaplayern erfolgt über das Internet. Die Geräte merken selbst, ob ein Update zur Verfügung steht und installieren es auf Nachfrage. Alternativ kann die jeweilige Firmware manuell von den Produktwebseiten des WD TV Live und des WD TV Live Plus heruntergeladen, auf einen USB-Datenträger kopiert und über das Einstellungsmenü der Geräte eingespielt werden.


moppi 22. Mär 2011

die beste firmware ist immer 1.3.49 ...

trollfreund 27. Nov 2010

ab wdtv live können die alle nativ dts

Dauerwurst 27. Nov 2010

wenn du Vimeo überredest flingo in ihre ebsite einzubauen, dann ja, wie ich es verstanden...

Darioo 26. Nov 2010

Für Interessierte ist vielleicht dieser Link zu empfehlen, welchen ich mal in 1 Minute...

Waaaaaaaaaaa 26. Nov 2010

Ich habe es vorhin mal über WLAN getestet, aber ich kann mich leider nicht einloggen...

Kommentieren




Anzeige

  1. Prozessingenieur Requirements Management (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Servicetechniker Software (m/w) für das Service Center Süd
    Dürr Systems GmbH, Manching/Ingolstadt
  3. Techniker Steuergerätetest Hardware-in-the-Loop (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart, Stuttgart (Home-Office möglich)
  4. Mitarbeiter/in im Bereich Koordination Datenmanagement
    Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

  2. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  3. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  4. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  5. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

  6. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  7. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  8. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  9. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  10. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel