Gran Turismo 5: Einzelspieler kämpfen mit Mehrspielerproblemen

Gran Turismo 5

Einzelspieler kämpfen mit Mehrspielerproblemen

Normalerweise hat starker Andrang auf Multiplayermodi keine negativen Auswirkungen auf Einzelspieler. Bei Gran Turismo 5 ist das derzeit anders, denn selbst in harmlosen Menüs kann es zu langen Wartezeiten kommen. Einzige Lösung: Onlineverbindung kappen.

Anzeige

Gran Turismo 5 ist momentan Opfer seines eigenen kommerziellen Erfolgs. Weil sich zu viele Spieler auf den Rennpisten tummeln - und weil Sony Computer Entertainment offenbar keine ausreichenden Serverkapazitäten hat -, kommt es auch im Einzelspielermodus zu teils frustrierenden Wartezeiten. So kann es beim Programmstart, in Menüs und in GT Mode zu minutenlangen Verzögerungen kommen. Grund: GT 5 sucht auch außerhalb des Multiplayermodus eine Verbindung zum Playstation Network, um beispielsweise Freundeslisten zu aktualisieren.

Sony Computer Entertainment nennt als Grund für die Probleme den extremen Andrang von Spielern. Man arbeite an einer Lösung, in der Zwischenzeit habe man aber die Möglichkeit für Spieler deaktiviert, sich Logs anzuschauen. Außerdem sind die Möglichkeiten eingeschränkt worden, Profile oder Freundeslisten zu verändern. Die einfachste Lösung für Einzelspieler: Netzwerkkabel abziehen, den Router ausschalten oder in den Systemeinstellungen der PS3 die Internetverbindung ausschalten.


So geht es 26. Nov 2010

Der Mehrwert von Internetverbindungen eines Games erschließt sich mir noch immer nicht...

Pantenne 26. Nov 2010

Als starttitel gedacht kommt es mit Jahren an verzögerung samt kantenflimmern auf den...

Dein gott 26. Nov 2010

@ Gott: Bessere lösung: schlecht programmierte Software nicht kaufen und auch nicht...

balblabla 26. Nov 2010

YAMMD! :P

Missingyes 26. Nov 2010

Heißt dann aber auch auf GT5 verzichten (vorerst zumindest)

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in Hotline
    SOMACOS GmbH & Co. KG, Dresden
  2. Spezialist (m/w) für klinische Postprocessing Applikationen und Algorithmen
    Siemens AG, Forchheim
  3. Produktmanager (m/w) für "Analyzer System Manager (ASM)"
    Siemens AG, Karlsruhe
  4. Softwareentwickler / Software-Developer (m/w)
    acar software GmbH, Essen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  2. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  3. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  4. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  5. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  6. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  7. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  8. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  9. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland

  10. Tracking.js

    Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel