Baseband-Check: Apple macht das iPhone-Entsperren schwerer

Baseband-Check

Apple macht das iPhone-Entsperren schwerer

Apple hat im neuen iOS eine Hürde eingebaut. Wer das iPhone vom Netlock befreien will, hat es besonders schwer, da iOS nun auch die Basebandversion prüft.

Anzeige

Eine Befreiung eines iPhones von einem Netlock ist jetzt noch schwerer geworden. Bisher konnte eine Entfernung des Netlocks von einer iOS-Version zur nächsten mit hinübergerettet werden. Das wurde möglich, weil mit einem manipulierten iOS-Update einfach die alte Basebandversion des iPhones nicht aktualisiert wurde.

In den Basebandversionen stecken zum Teil Fehler, die eine Entfernung eines Netlocks erst möglich machen. Bisher wurden solche Fehler aber noch nicht für alle Basebandversionen entdeckt, die Apple verteilt hat. Wer versehentlich ein Basebandupdate macht, das in der aktuellen iOS-Version 4.2.1 steckt, kann ein bereits entsperrtes iPhone wieder sperren - derzeit ohne Aussicht auf ein erneutes Entfernen eines Netlocks.

Die iOS-Version 4.2.1 überprüft nun die installierte Basebandversion, wie der Entwickler von Tiny Umbrella herausgefunden hat. Ist die Basebandversion zu alt, startet das iPhone erst gar nicht und das Gerät verbleibt im Recovery-Modus. Er empfiehlt dementsprechend, vorerst auf keinen Fall auf iOS 4.2.1 zu aktualisieren, wenn ein Netlock-befreites Gerät notwendig ist. Die Software Tiny Umbrella selbst ist wichtig, um ein Zurückspielen einer alten Firmwareversion noch zu ermöglichen und kann normalerweise ein Gerät aus dem Recovery-Modus wieder herausbringen. Allerdings nicht bei der Version 4.2.1.

Während ein Jailbreak auf iOS-Geräten mit aktuellem Betriebssystem, aufgrund eines Fehlers auf der Bootrom-Ebene, vorläufig nicht verhindert werden kann, sieht es beim Entfernen des Netlocks offenbar anders aus. Der Jailbreak für iOS 4.2.1 erschien nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung des Betriebssystems durch Apple. Zukünftige Befreiungen eines Netlocks bräuchten vermutlich einen neuen Fehler, der erst zu entdecken wäre - oder die Freigabe durch den Netzbetreiber oder Provider, der das Gerät ausgegeben hat.


fdssf 26. Nov 2010

Oh wieder so ein Vergleich... Der Netzbetreiber verkauft dir die Hardware auf Raten. D.h...

Knilch 26. Nov 2010

Der einzige, dessen "Dichterkunst" hier mit ihm durchgegangen ist, bist du selbst. Wo...

hifimacianer 26. Nov 2010

Der o2o wird dann aber günstiger, je mehr man telefoniert. Aber ok, nehmen wir eben den...

iPhone3G4Ever 25. Nov 2010

Ihr beide seid aber dann zu zweit. Und ein Nerd bin ich auch. Ein bekennender. :) Wo...

OSXler - the... 25. Nov 2010

Ja, mein Beleid ebenfalls. Apple hat ja auch schon immer das iPhone simlockfrei...

Kommentieren


Early Adopter - Info-Blog für Technik Freaks / 25. Nov 2010

iOS 4.2.1 Unlock: ultrasn0w Download für iPhone 3GS ab Sonntag – iPhone 4 folgt später



Anzeige

  1. Projektingenieur Process Engineering (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. Softwareentwickler (m/w) im Bereich VTD und ADTF
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. Teamleiter Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz/Wiesbaden
  4. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel