Sony Qriocity: Video on Demand für Bravia-Fernseher und Blu-ray-Player

Sony Qriocity

Video on Demand für Bravia-Fernseher und Blu-ray-Player

Sonys Video-on-Demand-Dienst Qriocity ist gestartet. Er steht über die internetfähigen Fernseher, Blu-ray-Player, Blu-ray-Komplettsysteme und Set-Top-Boxen des Herstellers zur Verfügung.

Anzeige

Über Qriocity - sprich Curiosity (engl. für Neugier) - können Kunden mittels Videostream Filme leihen - die Preise starten bei 2,99 Euro für eine SD-Version und 3,99 Euro für eine HD-Version. Das Angebot umfasst Filme von Sony Pictures Home Entertainment, Twentieth Century Fox, Lionsgate, Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), Paramount Pictures, Starz Digital Media, The Walt Disney Company, NBC Universal, Warner Brothers und verschiedenen deutschen Filmpartnern.

Der Zugang ist laut Sony einfach: Wurden Bravia-LCD-Fernseher, Blu-ray-Player oder Heimkinosystem mittels WLAN oder Ethernet mit dem Internet verbunden und die Firmware aktualisiert, erscheint automatisch im Cross-Media-Bar-Menü (XMB) ein "Q"-Icon. Dahinter steckt Qriocity, das eine Anmeldung mit eigenem Benutzernamen erfordert und mit der Fernbedienung gesteuert wird.

  • Sonys Video-on-Demand-Angebot Qriocity
Sonys Video-on-Demand-Angebot Qriocity

Ausgeliehene Filme stehen 14 Tage auf Abruf bereit. Sobald die erste Wiedergabe gestartet wurde, kann der Film innerhalb der nächsten 48 Stunden beliebig oft angeschaut werden. Dabei soll das Caching des Streams automatisch auf die Bandbreite der Internetverbindung angepasst werden, um eine ruckelfreie Wiedergabe zu ermöglichen. Für SD wird eine Internetanbindung mit mindestens 2 MBit/s benötigt, für HD eine mit mindestens 6 MBit/s.

Da Qriocity auf dem Playstation Network (PSN) aufbaut, kann dessen Anmeldekennung genutzt werden - und umgekehrt auch eine Qriocity-Kennung für das PSN. Das lässt auch darauf schließen, dass das Filmangebot dem für die Playstation 3 ähnelt. Auf Sonys Spielekonsole ist ebenfalls ein Sony-eigener Streamingdienst vorinstalliert, dazu kommen in Deutschland noch Mubi und in den USA zusätzlich auch Hulu sowie Netflix.

Eine Liste der zu Qriocity kompatiblen Sony-Geräte findet sich auf www.qriocity.com/de.


Goldesel 25. Nov 2010

Bei uns inner Videotheke kostet die DVD 1,50 € / Tag und aktuelle Blu-Rays ziemlich...

TheBergmann 24. Nov 2010

Doch - das Update gabs sogar schon letzte Woche Freitag (bdp-s370)

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Entwickler im Team Fachverfahren (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Ulm
  4. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mini-PC

    Alienware Alpha tritt mit Maxwell gegen PS4 und Xbox One an

  2. Android 5.0

    Lollipop in zwei Wochen für Nexus 4, 5, 7 und 10

  3. Getac S400-S3

    Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung

  4. Augmented Reality

    Metaio unterstützt 3D-Sensor für das iPad

  5. Olloclip

    Zusatzobjektive für iPhone 6 und 6 Plus

  6. 2Play Premium 200

    Unitymedia KabelBW bietet 200 MBit/s für 35 Euro

  7. Fabric

    Twitter stellt eigenes Delevoper-Kit vor

  8. Inbox

    Google erfindet die E-Mail neu

  9. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  10. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel