Marke: Facebook will Face

Marke

Facebook will Face

Das soziale Netzwerk Facebook will sich die Nutzungsrechte an dem englischen Wort Face (Gesicht) sichern. Auch ohne den Zusatz "book" soll es für andere Telekommunikationsdienste künftig nicht mehr genutzt werden dürfen.

Anzeige

Das US-Patentamt hat immerhin grünes Licht für die Markenanmeldung Face gegeben, noch hat Facebook die Marke aber nicht. Die Markenanmeldung umfasst laut US-Patentamt "Telekommunikationsdienste, solche, die Online-Chaträume und elektronische Foren für die Übermittlung von Nachrichten zwischen Computernutzern im Bereich des allgemeinen Interesses und der Unterhaltungsthemen [...]" umfassen. Allerdings keine, die sich primär um Motorsport oder Autos drehen würden oder damit verwandt seien.

Facebook muss nun unter anderem noch angeben, in welchen Produktbereichen die Marke eingesetzt wird ("Statement of Use") und die Marke "Face", um sie zu schützen, vermutlich auch in anderen Wörtern als Facebook nutzen. Da auch Apple einen Videotelefoniedienst namens Facetime anbietet, könnte es hier noch zum Streit kommen.


lulula 30. Nov 2010

Danke für den Deppen. Sarkasmus? Vieleicht solltest du Sarkasmus auch gleich...

lulula 25. Nov 2010

Absolut kein Problem. Für welche Waren und Dienstleistungen hättest Du denn gerne die...

Baron Münchhausen 25. Nov 2010

looool

Der Kaiser! 25. Nov 2010

http://www.paulgraham.com/opensource.html

Treadmill 25. Nov 2010

Wird langsam Zeit, das Geschwür zu zerschlagen. Wird ja immer schlimmer, Facebook ist so...

Kommentieren


Heinkas DNs & DN-News / 24. Nov 2010

face



Anzeige

  1. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel