Anzeige
René Obermann: Telekom-Chef rüttelt an der Netzneutralität

René Obermann

Telekom-Chef rüttelt an der Netzneutralität

Telekom-Chef René Obermann plädiert für eine Abschaffung der Netzneutralität. Er will "je nach Service unterschiedliche Qualitätsstufen bereitstellen, ohne den heutigen Standard zu verschlechtern."

Geht es nach Telekom-Chef René Obermann, sollen Kunden künftig mehr zahlen, um die höchstmögliche Bandbreite garantiert zu bekommen. Zwar sollen alle Inhalteanbieter und Kunden Zugang zu den unterschiedlichen Qualitätsstufen erhalten, doch wer mehr will, soll eben auch mehr bezahlen: "Das ist wichtig, damit zum Beispiel in der Telemedizin Bilder einer Fern-OP in bester Qualität übertragen werden und schneller ans Ziel kommen als eine E-Mail, auf die man auch ein paar Sekunden länger warten kann. Also müssen einige Datenpakete schneller übertragen werden als andere", sagte Obermann im Interview mit Zeit Online.

Anzeige

Das aber hat für Obermann nichts mit einer Abschaffung der Netzneutralität zu tun: "Unterschiedliche Preismodelle gibt es doch schon heute: beispielsweise bei E-Mail-Services, in sozialen Netzwerken oder Inhalteangeboten." Die Telekom weist das von Kritikern angeführte Argument zurück, dass durch solche Konzepte innovative Unternehmen aus dem Markt gedrängt würden: "Warum sollten wir kleine Firmen ausschließen? Unser Interesse ist doch gerade das Gegenteil. Wir wollen möglichst viele junge, innovative Unternehmen als Partner gewinnen und ihnen tragfähige Geschäftsmodelle anbieten. Wenn diese Sorge der eigentliche Grund ist, dann sollte man an konkreten Beispielen die Wirtschaftlichkeit diskutieren und nicht mit unterstellter Zensur argumentieren. Wir sind keine Zensurbehörde!"

Obermann spricht sich ausdrücklich dagegen aus, nur ausgewählten Partnern besonders schnelle Zugänge zu gewähren: "Wir wollen unterschiedliche Qualitätsstufen im Netz - nach klar definierten Kriterien und zwar für alle. Es gibt keine Diskriminierung."


eye home zur Startseite
Emil Email 25. Nov 2010

Zum Thema "Netzneutralität" hat die Internetzeitschrift Humboldt Forum Recht (HFR) auf...

B2 21. Nov 2010

Ich fühle mich diskriminiert, da ich auf dem Land wohne! Viele Angebote im Netz sind für...

B2 21. Nov 2010

@SpeedyB Super Beitrag! Danke dafür! Bin schon immer der Meinung, dass der Staat für die...

TelekomGeschädi... 18. Nov 2010

... na, du scheinst ja ein treuer Ergebener der Telekom zu sein. Oder wirst du von denen...

meinGott 18. Nov 2010

Ja meine ich. Wird Zeit fürs Wochenende. ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Energiedatenmanagement
    Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  2. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  4. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, American Sniper, Edge of Tomorrow, Jupiter Ascending)
  2. Jackie Chan Edition (Little Big Soldier / Shaolin / Stadt der Gewalt) [Blu-ray]
    5,99€
  3. Jack Ryan Box [Blu-ray]
    13,97€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Sonderbare Mehrung

    UDA | 13:40

  2. Re: vermenschelte Fragen und arg konstruierte...

    plutoniumsulfat | 13:39

  3. Re: Das läuft dann wie bei Druckern...

    4edebd0f81eeffc... | 13:39

  4. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    Netspy | 13:39

  5. Re: Lets encrypt vs Comodo

    Teebecher | 13:37


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel