Mehr Speicherplatz

Interne 3-TByte-Festplatten sind lieferbar

Bei deutschen Onlinehändlern sind die ersten internen 3-Terabyte-Festplatten von Hitachi lieferbar. Laufwerke von Western Digital könnten in wenigen Tagen folgen.

Anzeige

Die Hitachi Deskstar 7K3000 3TB mit der Modellbezeichnung HDS723030ALA640 wird derzeit bei Avitos, Mix-Computer und Alternate als lieferbar gelistet. Die Preise liegen bei etwa 230 bis 250 Euro. Die 3-TByte-Festplatte im 3,5-Zoll-Formfaktor ist für den internen Anschluss an SATA-Controller mit bis zu 6 GBit/s gedacht. Sie dreht ihre Plattenteller mit 7.200 Umdrehungen pro Minute, verfügt über einen 64-MByte-Datencache und ist für den Dauerbetrieb geeignet. Im Ruhezustand soll die Deskstar 7K3000 eine Geräuschemission von 29 dB(A) aufweisen.

Das Konkurrenzmodell Western Digital Caviar Green WD30EZRSDTL 3 TB wird laut Angaben verschiedener Händler in den kommenden Tagen oder Wochen folgen. Ihre Daten entsprechen weitgehend der Hitachi-Festplatte; sie bietet nur maximal 3-GBit/s-SATA, soll jedoch leiser arbeiten. Alternate gibt 24 dB(A) bei Inaktivität und 29 dB(A) im Betrieb an.

Weitere interne 3-TByte-Festplatten - etwa von Seagate - werden noch nicht gelistet.


Crass Spektakel 19. Jan 2011

Viel Spaß beim Einrichten. Ich habe kürzlich das erste Mal eine "Platte" (ok, ein RAID...

mehr speicher 21. Nov 2010

ich warte bereits auf 6 tb und mehr...

Marktversteher 19. Nov 2010

Jo viele gute Beispiele mit drinn. Abschliessend sag ich nur noch, würde es keine...

Myrca T. 19. Nov 2010

Es gibt doch schon lang externe "Festplattenlesegeräte", die mit esata angeschlossen werden.

mindreaper 18. Nov 2010

Ich habe hier fünf WD20EARS seit Anfang April im Dauereinsatz. Die Übertragungsrate...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Administrator (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Dresden
  2. Business Analyst (m/w) Support Accounting Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. SOC Security Analyst (m/w) in IT Security Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  4. Web & Mobile Applications Developer (m/w)
    Maenken Kommunikation GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  2. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  3. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  4. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  5. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  6. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  8. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  9. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden

  10. Samsung

    Topsmartphone mit Tizen kommt im Sommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

Videospiele: Inkompetenz macht Spieler wütend
Videospiele
Inkompetenz macht Spieler wütend

Gegner von Videospielen behaupten gerne, gewalttätige Spiele machten aggressiv. Eine Studie aber besagt: Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Spielmechanik ist schuld.


    •  / 
    Zum Artikel