Abo
  • Services:
Anzeige
Aktionärsversammlung: Ballmer und Gates gegen Aufspaltung von Microsoft

Aktionärsversammlung

Ballmer und Gates gegen Aufspaltung von Microsoft

Firmengründer Bill Gates und Konzernchef Steve Ballmer sind gegen eine Aufspaltung von Microsoft, die einige Aktionäre fordern. Die Aktie verlor im Jahr 2010 stark an Wert, was die Investoren verzweifeln lässt.

Microsoft-Chef Steve Ballmer und der Aufsichtsratsvorsitzende Bill Gates haben sich gestern auf einer jährlichen Aktionärsversammlung in Bellevue, Washington, gegen eine Aufspaltung des Unternehmens gewandt. Das berichtet die US-Tageszeitung Seattle Times. Investoren wie die Goldman Sachs Group hatten vorgeschlagen, dass der Konzern sein Endkundengeschäft zusammen mit der Spielekonsole Xbox ausgründet, damit sich das Unternehmen besser auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann. Ein Aufbrechen sei nicht sinnvoll, sagte Ballmer, denn die Computerbranche befände sich in einer Konsolidierungsphase. "Ich glaube nicht, dass es sinnvoll wäre", sagte er. "Damit werden keine ökonomischen Synergien geschaffen." Auch Gates nannte eine Aufspaltung eine schlechte Idee. Die Schaffung eines neuen Unternehmens sei keine Lösung.

Anzeige

Die Aktie des Unternehmens hat in diesem Jahr 15 Prozent an Wert verloren. Eine Erhöhung der Dividende um 23 Prozent 2010 reichte den Anlegern nicht aus. Sie fragten, warum eine Firma, die mit ihren Quartalsergebnissen meist die Analystenprognosen überbieten könne, es nicht schaffe, ihren Börsenwert zu steigern.

"Wir alle sind Aktionäre", sagte Ballmer, "darum verstehe ich die Frustration hier. Wir sollten darüber reden, was wir tun können und was wir nicht tun können. Schließlich versteht die Börse es richtig, solange wir es richtig verstehen."

Ein weiterer Anleger fragte, warum Gates Unternehmensaktien von Microsoft verkauft und den Erlös an die Bill & Melinda Gates Foundation gespendet habe, statt die Aktien aus den Bilanzen des Unternehmens zu streichen, was gut für den Börsenkurs gewesen wäre. Er habe sich dafür entschieden, das Geld an die Stiftung zu geben, statt die Anzahl der ausstehenden Aktien von Microsoft zu reduzieren, erklärte Gates.

Viel Applaus bekam Ballmer für eine Aussage zur Rolle von Gates bei der Produktentwicklung. "Wir haben wirklich Glück, dass Bill uns weiterhin seine Zeit so großzügig zur Verfügung stellt, nicht nur als Aufsichtsratschef, sondern auch als Berater für einige unserer wichtigsten Projekte."


eye home zur Startseite
flasherle 22. Nov 2010

ich schrieb schwaben und net norddeutsch. nein so was wie zwiefalter, berg usw...

Parrhäretiker 19. Nov 2010

Verdammt, das kann in dem Fall wirklich sein.

hux 18. Nov 2010

Hi, danke für den richtigen Code! Musst du ein fwrite machen, damit die Datei angelegt...

WhyLee 18. Nov 2010

Er wird sich dann freuen, wenn das Pflegepersonal auch zu 90% aus Marketingsfuzzis...

47110815 18. Nov 2010

Zum thema "richtige kommandozeile": Guck dir mal die powershell etwas genauer an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SportScheck GmbH, Unterhaching
  2. Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. Bizerba SE & Co. KG, Balingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 1,99€
  2. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Agent 47

    Der Hitman unterstützt bald HDR

  2. Mietwochen

    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit

  3. Nintendo

    Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

  4. Illegales Streaming

    Kinox.to nutzt gleichen Google-Trick wie Porno-Hoster

  5. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  6. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  7. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  8. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  9. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  10. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  2. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    Trockenobst | 11:00

  2. Wie pint man denn Apps? Hier die Lösung

    gardwin | 11:00

  3. Re: Google Docs

    M.P. | 11:00

  4. Re: Das wird aber schwer...

    RedRanger | 10:59

  5. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    Neuro-Chef | 10:59


  1. 10:41

  2. 10:26

  3. 09:57

  4. 09:29

  5. 08:50

  6. 08:33

  7. 07:34

  8. 07:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel