Abo
  • Services:
Anzeige
E-Book-Reader: US-Buchbranche erwartet Umsatzschub im Weihnachtsgeschäft

E-Book-Reader

US-Buchbranche erwartet Umsatzschub im Weihnachtsgeschäft

In den USA erwartet die Buchbranche ein gutes Geschäft mit E-Books und E-Book-Readern zu den Feiertagen. Ein Marktforschungsunternehmen schätzt, dass bis Ende Dezember noch einmal eine Million Lesegeräte verkauft werden.

Die Buchbranche in den USA erwartet im kommenden Weihnachtsgeschäft einen Boom der digitalen Literatur, wie die New York Times berichtet. Hersteller und Einzelhändler erwarten, dass viele US-Bürger E-Book-Reader unter den Weihnachtsbaum legen werden, Buchhändler und Verleger, dass dazu passend auch Literatur verschenkt wird.

Anzeige

Eine Million E-Book-Reader

Laut einer aktuellen Umfrage erwägen zehn Prozent der Befragten, einen E-Book-Reader zu Weihnachten zu verschenken. Im vergangenen Jahr hatten das nur vier Prozent vor. Entsprechend rechnen Marktforscher damit, dass die Zahl der E-Book-Reader stark ansteigen wird: Derzeit sind laut Forrester rund neun Millionen Lesegeräte im Umlauf. Bis Ende des Jahres werden es, so schätzt das Marktforschungsunternehmen, mindestens 10,3 Millionen sein.

Um die Verkäufe anzukurbeln, bewerben die Anbieter ihre Geräte: Amazon etwa plant eine Kampagne mit Fernsehwerbung für seinen Kindle. Außerdem verkauft das Unternehmen die Geräte nicht mehr nur selbst über das Internet. Sie sind auch in den Filialen von Einzelhandelsketten wie Target oder Staples erhältlich. Konkurrent Barnes & Noble verkauft seinen Nook über die Kette Best Buy.

Mehr Geräte, mehr E-Books

Mit den Geräten werden auch die Verkäufe der digitalen Texte angekurbelt, sind sich die Verlage sicher. Carolyn Reidy, Chefin des Verlages Simon & Schuster, beispielsweise erwartet einen rasanten Anstieg der Verkäufe am 25. Dezember. Das ist der Tag, an dem in den angelsächsischen Ländern Weihnachten gefeiert wird. Die Nutzer werden die Geräte, die sie geschenkt bekommen, auspacken und darüber sofort digitale Texte kaufen, so das Kalkül.

Laut der Verlagsbranche machen E-Books derzeit rund zehn Prozent der Buchverkäufe aus. Vor zwei Jahren lag der Anteil bei einem Prozent. Um dem wachsenden Markt mit digitalen Texten Rechnung zu tragen, hat die New York Times kürzlich angekündigt, ab 2011 die Verkäufe von E-Books in eigenen Bestsellerlisten auszuweisen.


eye home zur Startseite
NeoTiger 17. Nov 2010

Es soll ja noch Menschen geben, die sich aus Gewissensgründen an Gesetze halten und auch...

Echine 16. Nov 2010

Vielleicht noch eine Großpackung Bio-Kondome (britisches Weihnachten)!

MarekP. 16. Nov 2010

ob sie auch Essensmarken der 40 Millionen annehmen die diese (noch) beziehen können, oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  3. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  4. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Re: "Und geschockt, was neue Dateifunktionen auf...

    FreiGeistler | 00:15

  2. Re: macOS ist fertig

    FreiGeistler | 00:04

  3. Re: 40 Millionen Kunden ohne LTE1800?

    ICH_DU | 24.09. 22:38

  4. Re: O2 läuft prima

    ICH_DU | 24.09. 22:37

  5. Re: Mein Sennheiser mit Audio Jack/Klinke

    unbuntu | 24.09. 22:32


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel