Nexus S

Nachfolger des Nexus One mit Android 2.3 vorgestellt (Upd.)

Der Google-Chef Eric Schmidt hat erstmals das kommende Android 2.3 vorgestellt. Außerdem zeigte er ein Smartphone mit der kommenden Android-Version, das unter der Bezeichnung Nexus S auf den Markt kommen soll. Der Quasi-Nachfolger des Nexus One wird aber nicht von Google selbst stammen.

Anzeige

In den kommenden Wochen wolle Google Android 2.3 alias Gingerbread veröffentlichen, verkündete Googles Konzernchef Eric Schmidt laut Engadget auf dem Web 2.0 Summit in San Francisco. Welche Neuerungen die kommende Android-Version bringen wird, hat Google bislang nicht verraten.

Schmidt zeigte mit dem Nexus S einen Smartphone-Prototyp, auf dem bereits Android 2.3 läuft. Von welchem Hersteller das Nexus S kommen wird, wurde nicht enthüllt. Es wird vermutet, dass das Nexus S von Samsung hergestellt und vermarktet wird. Es wird als Quasi-Nachfolger des Nexus One gehandelt, das Google seinerzeit mit HTC zusammen entwickelt hatte und das derzeit als offizielles Android-Entwicklergerät von Google angeboten wird.

Zuvor verkaufte Google das Nexus One offiziell an Endkunden, hat den Verkauf allerdings im Juli 2010 eingestellt. Für zwei Monate hatte Vodafone das Nexus One in Deutschland verkauft, bietet es aber ebenfalls nicht mehr an.

Wie auch zu Android 2.3 verriet Schmidt zum Nexus S nicht viel. Es liegen kaum Hardwaredaten vor und es ist nicht bekannt, wann es auf den Markt kommen wird. Schmidt wies lediglich darauf hin, dass das Nexus S NFC-Technik enthalten wird, um damit Waren zu bezahlen. Für welche weiteren Zwecke die NFC-Technik genutzt werden kann, ist nicht bekannt.

Das Nexus One wird voraussichtlich das erste Gerät sein, für das es das Update auf Android 2.3 geben wird. Noch immer warten die meisten auf dem Markt befindlichen Android-Smartphones auf ein Update auf das noch aktuelle Android 2.2.

Nachtrag vom 16. November 2010, 16:20 Uhr

Das Nexus S werde wie das Nexus One ein pures Android-System besitzen, berichtet Wired. Es werde keine Anpassungen der Handyhersteller oder Netzbetreiber geben. Damit könnten zukünftig neue Android-Version zuerst außer für das Nexus One auch für das Nexus S erscheinen, weil keine weiteren Anpassungen vom Handyhersteller oder Netzbetreiber erforderlich sind.


Uninteressant 24. Nov 2010

Eine schöne Möglichkeit wäre es doch, wenn die Hersteller eine Stock-Variante und...

samy 18. Nov 2010

Und was ist bitteschön der Unterschied zum "Anwenderphon"???

kevla 17. Nov 2010

du bist grad unterwegs und hast kein wlan-netz in reichweite? dann kannst du facetime...

bobpage 17. Nov 2010

wenn es ein reines google handy sein wird, dann lässt google es bestimmt net zu das...

Mosaht.Legna 17. Nov 2010

...gibt's bei Asterix, bei Star Wars gibt's Droiden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Akademischer Mitarbeiter (m/w)
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Product Owner (m/w)
    CONJECT AG, Munich
  3. Senior Project Manager/-in BI Plattform SAP BW
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel