Freier Grafikserver: Fedora plant Wayland-Integration

Freier Grafikserver

Fedora plant Wayland-Integration

Fedora soll bereits in der Version 15 eine experimentelle Version des Wayland-Grafikservers bekommen. Das teilte Adam Jackson in einer E-Mail an die Entwicklermailingliste mit. Langfristig könne Wayland als Standardgrafikserver Einzug in die Linux-Distribution halten.

Anzeige

Wayland ist noch nicht bereit, als Standardgrafikserver eingesetzt zu werden. Darauf einigten sich die Grafikentwickler des Fedora-Teams um Jackson bei einem Treffen am Rande der Linux-Plumbers-Konferenz, die Anfang November 2010 in Cambridge, Massachusetts, stattfand.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Langfristig könne Wayland aber durchaus den X-Server ersetzen, sagte Adams, denn Anwender und Entwickler würden viel von dem alternativen Grafikserver profitieren. Die negativen Seiten seien zu vernachlässigen.

Bereits in der kommenden Version 15 von Fedora soll eine Wayland-Version zum "Herumspielen" integriert werden. Allerdings gibt es weder eine komplette Liste der Umstiegskriterien noch einen Zeitplan für den Umstieg. Fedora 15 soll laut Roadmap am 10. Mai 2011 erscheinen.

Vor wenigen Tagen hatte Mark Shuttleworth von Canonical bekanntgegeben, dass Ubuntu langfristig auf Wayland setzen werde.


Der Kaiser! 23. Nov 2010

Weil man dann nicht extra QT/GTK umschreiben müsste, um seine Programme am laufen zu...

_Vista_ 13. Nov 2010

Seit Vista.

LockerBleiben 12. Nov 2010

Weil ich ne alte Filmbacke bin. ;) Und um nicht vollends Off-Topic zu werden: Was ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  2. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  3. JAVA und PL/1 Developer (m/w) für Systemdesign und Programmierung
    KfW Bankengruppe, Berlin
  4. Software Architect (m/w) - Grafik & Video
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Assassin's Creed Memories

    Kartenspiel für Meuchelmörder

  2. Mozilla

    Werbe-Tiles in Firefox-Nightly verfügbar

  3. Telekom

    Störungen bei der IP-Telefonie

  4. Überwachung

    Anleitung für ein demosicheres Handy

  5. Kubernetes

    Microsoft entwickelt Web-GUI für Docker-Verwaltung

  6. Vermögen

    Dotcom verliert Berufung zu Hollywood-Klage

  7. Puppetcopter

    Disney lässt Drohnenpuppen tanzen

  8. Alma und E-ELT

    Auf den Spuren der Superteleskope

  9. iOS 8

    Apple verbietet Weiterverkauf von Gesundheitsdaten

  10. Respawn Entertainment

    Titanfall ohne Titanen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

    •  / 
    Zum Artikel