Abo
  • Services:
Anzeige
Fotomontage (Bild: Metrogruppe)
Fotomontage (Bild: Metrogruppe)

Media Markt to go

Der iPod kommt aus dem Automaten (Update)

IPods oder Ladegeräte verkauft der Media Markt künftig auch am Automaten. Die Maschinen sollen auf Flughäfen und Bahnhöfen stehen. Der Werbeslogan steht schon fest: "Hier entsteht der kleinste Media Markt der Welt".

Der Media Markt will künftig höherwertige elektronische Geräte an Automaten auf Bahnhöfen und Flughäfen verkaufen. Das berichtet die Tageszeitung Die Welt unter Berufung auf Roland Weise, den Chef der Elektronikhandelskette Media-Saturn. Verkauft werden 150 verschiedene Produkte, darunter iPods und Kameras, aber auch Kabel, Batterien, Ladegeräte und Speichersticks.

Anzeige

Ab Mitte November 2010 würden zunächst 20 der roten Automaten am Hauptbahnhof München und auf den Flughäfen Düsseldorf, Hamburg und München aufgestellt. Später sei eine Ausweitung des Testlaufs auf Italien geplant, sagte Weise der Zeitung. "Das ist ein Test. Sollten wir keine ausreichenden Umsätze machen, bauen wir die Geräte wieder ab."

Media-Saturn-Sprecher Sven Jacobsen hat Golem.de den Bericht bestätigt. Der Kunde bezahle mit Visa-, Maestro- oder Mastercard, sagte er. Eine Barzahlung sei nicht geplant.

Am Münchner Hauptbahnhof seien bereits Werbeplakate mit der Aufschrift angebracht: "Hier entsteht der kleinste Media Markt der Welt", berichtet der Donaukurier. "Manchmal hat man ein Kabel vergessen, die Batterie funktioniert nicht oder man braucht einen iPod oder eine Kamera, weil man sie verloren hat", sagte Weise dem Donaukurier. Den Automaten habe Media-Saturn gemeinsam mit einem US-Unternehmen entwickelt. Auf einem Display laufen Werbefilme zu den Artikeln. Ein Unternehmen müsse auch mal was ausprobieren, sagte Weise.

Die Media-Saturn-Unternehmensgruppe geht zum Weihnachtsgeschäft in Deutschland, den Niederlanden, Italien und Österreich mit Elektronik-Eigenmarken an den Start. Geplant sind Notebooks, Telefone, LCD-Fernseher, Displays, USB-Sticks und Kabel. Im Internet sollen sich die Kunden im nächsten Jahr an der Entwicklung der Produkte beteiligen können, sagte Weise der Welt. "Wir haben den Eindruck, die Industrie produziert manchmal an den Bedürfnissen vieler Kunden vorbei. Über unsere Community werden die Kunden sagen können, was sie wirklich wollen. Und das lassen wir dann bauen."

Nachtrag vom 12. Oktober 2010, 13:04 Uhr

Der Media Markt teilt mit, dass die Automaten auch in Einkaufszentren aufgestellt würden. "Der Schwerpunkt des Sortiments liegt auf Artikeln, die öfter vor Reisen zu Hause vergessen, sowie auf Produkten, die gerne als Geschenk gekauft werden. Die Preise werden sich dabei auf Marktniveau bewegen." Beim Kauf sieht der Kunde, wie sein Produkt von einem Greifarm aus dem Regal genommen und in das Entnahmefach gelegt wird. Die Automaten würden mit dem Unternehmen Zoomsystems entwickelt. Für den Test sollen in Deutschland bis Mitte 2011 elf Media-Märkte-To-Go-Maschinen aufgestellt werden.


eye home zur Startseite
kischnitz 14. Nov 2010

Ja, das ist auch die Sache des Media Markts...

Der Kaiser! 13. Nov 2010

BT90 12. Nov 2010

Wegen euch und euren ach so tollen Glühbirnen gehen jetzt alle Kerzenzieher Pleite und...

renegade334 12. Nov 2010

Eigentlich darf man den Kontoauszug herkommen, wenn man den Beleg verloren hat. Oder?

Hello_World 12. Nov 2010

Been there, done that. Und jetzt?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  2. über Robert Half Technology, Berlin
  3. Deutscher Alpenverein e. V., München
  4. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    Mr Miyagi | 23:36

  2. Re: Berichte über Elon Musk

    SirFartALot | 23:33

  3. Re: Und, gibt es schon Abmahnungen wegen nicht...

    Oktavian | 23:32

  4. Re: windows 7

    Mr Miyagi | 23:30

  5. Re: Kreditkarte nötig?

    odoggy | 23:27


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel