Java

Apache Software Foundation droht Oracle

Die Apache Software Foundation (ASF) geht auf Konfrontationskurs zu Oracle und droht mit dem Ausstieg aus dem Java Community Process.

Anzeige

Die ASF bedankt sich in einem Blogeintrag für die Wiederwahl in das Exekutivkomitee des Java Community Process (JCP) und nutzt die Situation zum Angriff auf Oracle, denn das Unternehmen hält sich nach Ansicht der ASF nicht an geltende Vereinbarungen. Gemeint ist das Java Specification Participation Agreement (JSPA), das alle Mitglieder des Java Community Process unterzeichnet haben, auch die ASF und Oracle. Demnach hat die ASF ihrer Ansicht nach Anrecht auf eine Lizenz für das Test-Kit für Java SE (TCK), mit dem die ASF ihre Java-Implementierung testen und das Projekt Apache Harmony unter der Apache License verteilen kann.

Oracle aber hält eine solche Lizenz zurück und gewährt der ASF lediglich eine TCK-Lizenz, die einschränkt, in welcher Art und Weise mit dem TCK geprüfte Java-Implementierungen eingesetzt werden dürfen. Dies aber sei mit Lizenzen für Open Source und freie Software nicht vereinbar, erklärt die ASF.

Damit breche Oracle das JSPA, argumentiert die ASF und fordert Konsequenzen: Wer sich nicht an die Regeln des JCP halte, dürfe an dem Prozess auch nicht teilnehmen. Daher habe die ASF auch gegen Anträge von Sun/Oracle gestimmt, werde aus diesem Grund auch gegen die Java Specification Requests (JSR) für Java SE 7 stimmen und fordere die anderen Mitglieder des JCP-Exekutivkomitees auf, dies ebenfalls zu tun.

Sollte sich das Exekutivkomitee nicht mit allen Mitteln dafür einsetzen, dass der ASF die ihr zustehenden Rechte eingeräumt werden, will diese sich aus dem JCP zurückziehen. Gebe es keine klare und aktive Unterstützung ihrer Position, so die ASF, dann seien die JSPAs wertlos und die JCP-Spezifikationen nichts weiter als eine proprietäre Dokumentation.

Der Streit um die TCK-Lizenz ist auch Gegenstand des Rechtsstreits zwischen Oracle und Google wegen Android. Der seit Jahren andauernde Streit spitzt sich damit zu.


incognitable 11. Nov 2010

@hiobsbotschaftler Dank Dir für den (einzigen?) informativen Beitrag. Wenn alle sich so...

WemKannIchGlauben 10. Nov 2010

Weil? Du hast offenbar keinerlei Ahnung, was bei der Übernahme abging und was die Grüne...

dekaden_Z 10. Nov 2010

War das nicht sogar das Hauptmotiv von Oracle, Sun zu kaufen? Immerhin haben sie so...

LOLHEHE 10. Nov 2010

Stimmt, aber gegen ABAP stinkt selbst C# ab. AFAIK über 700+ Schlüsselwörter, so viele...

hmjam 10. Nov 2010

Ein Problem bleibt aber trotzdem: die Frontends, welche in JVM laufen (bis auf...

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter IT-Systemtechnik (m/w)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen bei Mainz
  2. Systementwickler (m/w) Connected Mobile Services
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  2. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  3. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  4. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  5. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  6. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  7. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  8. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  9. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  10. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel