Abo
  • Services:
Anzeige
Server: Apple stellt Xserve ein

Server

Apple stellt Xserve ein

Apple will seine Serverreihe Xserve nicht weiterentwickeln und stellt sie zum 31. Januar 2011 ein. Xserve-Kunden rät Apple zum Umstieg.

So erfolgreich Apple mit Endkundenprodukten ist, so schwer tut sich das Unternehmen mit seinen Serverprodukten. Die Xserve genannten Rackserver fristen bestenfalls ein Nischendasein und haben nun auch keine Zukunft mehr. Apple kündigte an, keine neuen Xserve-Modelle zu entwickeln und die bisher verfügbaren nur noch bis zum 31. Januar 2011 zu verkaufen. Bis zu diesem Zeitpunkt nimmt Apple noch Bestellungen an.

Anzeige

Wer darüber hinaus Server auf Basis von Apples Mac OS X aufsetzen will, der soll einen Mac Mini oder Mac Pro zusammen mit der Servervariante von Mac OS X verwenden. Die Mac-Pro-Systeme böten eine gleichwertige - oder sogar höhere - Leistung wie die Xserves und gäben einen exzellenten Server ab, so Apple. Die Mac Pros könne man im Büro unter oder neben dem Schreibtisch aufstellen und auch in Serverschränken im Rechenzentrum fänden sie Platz, so Apple. Während die Xserves für den Einbau in 19-Zoll-Racks ausgelegt seien und nur eine Höheneinheit belegten, ließen sich die Mac Pros nur auf ein Rackbrett stellen, wobei zwei Geräte nebeneinander passten und zwölf Höheneinheiten belegten.

Der Mac Mini ist zwar deutlich kompakter, bietet aber mit seinen Core 2 Duo und maximal zwei integrierbaren Festplatten eher bescheidene Ressourcen. Laut Apple reicht ein Mac Mini aber für eine Arbeitsgruppe mit 50 Mitarbeitern aus.


eye home zur Startseite
SilasRech 16. Jul 2013

Es ist echt lustig euch hier zuzugucken, wie Kleinkinder im Kindergarten. QuoVadisServer...

fantafridge 05. Dez 2010

@verwirrt: Deine (vulgäre) Ausdrucksweise und Dein Verhalten ist eine Frechheit...

Verwirrt 12. Nov 2010

Ich will überhaupt gar nichts Es wäre NETT ein OSX auf der bestehenden Infrastruktur...

Verwirrt 07. Nov 2010

Abgesehen davon kapierst du das eigentliche "Problem" nicht * Apple hat nur mehr...

Verwirrt 07. Nov 2010

Ja, weil du wie der typische Apple-User zu blöde bist mit einem heterogenen Netzwerk...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Berlin
  2. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. 43,99€
  3. 149,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Hosting-Modell für flexible On Demand-Services
  2. Kriterien, Vorteile und Kosten/Nutzen von Cloud Services


  1. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  2. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  3. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s

  4. Messenger

    Welche Metadaten Apple in iMessage speichert

  5. Systems-on-a-Chip

    Qualcomm verkauft Snapdragons erstmals einzeln

  6. Virtual Reality Developer

    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

  7. Gewährleistungsfristen

    Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern

  8. UBBF2016

    Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

  9. NBase-T alias IEEE 802.3bz

    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

  10. Autonomes Fahren

    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Re: Unterkünfte

    lear | 15:38

  2. Keine Angaben zum Upload

    RipClaw | 15:37

  3. Re: knappes WLAN Spektrum ist vielmehr das...

    Moe479 | 15:36

  4. Re: Wo ist jetzt der Aufreger?

    kayozz | 15:36

  5. Die Hi-Fi-Branche??

    DrScythe | 15:35


  1. 15:20

  2. 15:08

  3. 14:45

  4. 14:26

  5. 14:10

  6. 13:00

  7. 12:46

  8. 12:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel