Galaxy S I9000

Update auf Android 2.2 Froyo verfügbar

Samsungs Android-Smartphone Galaxy S I9000 lässt sich nun offiziell auf Android 2.2 Froyo aktualisieren. Das Firmwareupdate wird seit heute über die Windows-Software Kies zur Verfügung gestellt.

Anzeige

Zum Upgrade auf Froyo empfiehlt Samsung eine aktuelle Version von Kies. Die nur für Windows angebotene Synchronisationssoftware wurde zuletzt am 15. Oktober 2010 in der Version 1.5.3 veröffentlicht.

Bei Samsung-Kunden ist Kies eher unbeliebt, viele Forendiskussionen drehen sich alleine um Schwierigkeiten bei der Inbetriebnahme von Kies - etwa weil die Windows-Software und das per USB angestöpselte Galaxy S sich nicht verbinden können.

Das Galaxy S kann sich, anders als Konkurrenzgeräte, selbst nicht aktualisieren. Außerdem fehlt eine Software für Linux und Mac OS X. Es gibt allerdings das inoffizielle Tool Odin, mit dem neue Firmwareversionen auf eigene Gefahr eingespielt werden können.

Nachtrag vom 5. November 2010, um 13:37 Uhr:

Laut einem Samsung-Sprecher gibt es bei Kies noch Probleme mit 64-Bit-Windows-Betriebssystemen, die aber behoben werden sollen. Eine Mac-OS-X-Version von Kies gibt es zwar schon, jedoch funktioniert sie nur mit Samsungs Wave-Smartphones. Eine mit dem Galaxy S kompatible Variante soll noch in Arbeit sein. Zudem wurde bestätigt, dass Samsung bisher keine Over-the-Air-Updates bei den eigenen Android-Geräten unterstützt.


Markus86 14. Nov 2010

ich habe auch das Problem das kein Update verfügbar ist! obwohl ich die neueste version...

Martina P. 11. Nov 2010

Die Schaltfläche, mit der ich auf der Startseite gleich das Internet beenden konnte, ist...

Martina P. 11. Nov 2010

Bei mir geht alles. Leider ist das "Feld", welches mir anzeigt, dass ich noch aktiv im...

Basement Dad 08. Nov 2010

Kein Wunder. Wenn ein Trabbi Motor in einen Porsche eingebaut wird, und M$ sagt, unser...

legalWin 07. Nov 2010

Es gibt beispielsweise direkt von Microsot die Application Compatibility Images, dies...

Kommentieren


Schnäppchen Blog mit Doktortitel :: DealDoktor / 06. Nov 2010

Komplett kostenloser Handyvertrag + Handy für nur 1 Euro Zuzahlung



Anzeige

  1. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  3. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  4. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robotik: Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern
Robotik
Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern

Der Roboter Geminoid soll bald nur durch Gedanken bewegt werden. Aber bei den Experimenten im Labor von Hiroshi Ishiguro geht es um mehr: Ishiguro will zeigen, dass Brain-Computer-Interfaces besser funktionieren, wenn das gesteuerte Objekt humanoid ist.

  1. Human Robots Roboter, menschengleich

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Schenker XMG P724 17-Zoll-Notebook mit Grafikleistung einer GTX 780 Ti
  2. Eurocom M4 13,3-Zoll-Notebook mit 3.200 x 1.800 Pixeln und i7-4940MX
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

    •  / 
    Zum Artikel