Boomi: Dell kauft Cloud-Experten

Boomi

Dell kauft Cloud-Experten

Dell hat die Übernahme des Softwareherstellers Boomi angekündigt. Boomi stellt die Integrationsplattform Atomsphere her. Zuvor war Dell bei einer Übernahme im Cloudsektor im Bieterwettstreit gegen Hewlett-Packard gescheitert.

Anzeige

Dell kauft den Cloud-Softwarehersteller Boomi. Vorstandschef Michael Dell hatte zuvor auf einem Branchenevent in Hongkong angekündigt, dass das Unternehmen eine Übernahme im Bereich Cloud Computing vorbereite, was eine Reihe von Spekulationen auslöste.

Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Kaufpreis dürfte jedoch niedrig gewesen sein: Boomi wurde von Firstmark Capital finanziert, die vier Millionen US-Dollar in das Unternehmen investierten.

Das Unternehmen aus Berwyn im US-Bundesstaat Pennsylvania wurde im Jahr 2000 gegründet. Boomi stellt die Integrationsplattform Atomsphere für Cloud-Computing her. Atomsphere sorgt für den Informationsaustausch zwischen Anwendungen, die im Rechenzentrum des Unternehmens und bei einem Software-as-a-Service- oder Cloud-Computing-Provider laufen. Zu den Kunden gehören Salesforce.com, Netsuite, Rightnow und Samsung Electronics America. Boomis Atomsphere wird nach Nutzung und nicht mit einer Lizenzgebühr abgerechnet. Forrester-Analyst Stefan Ried nannte Boomi einen "stabilen Verbindungsanbieter für Platform-as-a-Service (PaaS)". Konkurrenten von Boomi sind Hubspan und Cast Iron Systems, die IBM im März 2010 übernommen hat. IBM kündigte an, Cast Irons Software als eigenständige Produkte weiterzuführen und mit seiner XML-Plattform Datapower zu verbinden.

Dell hatte im August 2010 vergeblich versucht, 3Par, einen Hersteller von Storage-Arrays für Cloud Computing, zu kaufen. Dell hatte 1,1 Milliarden US-Dollar für die Firma geboten. Nach einem Bieterwettstreit setzte sich schließlich Hewlett-Packard durch, musste jedoch 2,1 Milliarden US-Dollar für 3Par zahlen. Die Aktie des Hard- und Softwareherstellers für Cloud-Betreiber stieg im Zeitraum von zwei Wochen um mehr als das Dreifache.


jzthzthtrgfrefcwew 03. Nov 2010

Genau - das sind die unbeliebten Leute die dem antiproduktiven Gefrickel recht schnell...

Kommentieren



Anzeige

  1. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Business Manager für Electronics Solutions (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  3. (Senior-)Systementwickler SAP TRM (m/w)
    ADAC e.V., München
  4. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  2. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  3. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  4. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"

  5. Translate Community

    Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

  6. TWRP

    Custom Recovery für Android Wear vorgestellt

  7. Daimler

    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

  8. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  9. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  10. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel