Deutsche Post: Eine Million Anmeldungen für den E-Postbrief

Deutsche Post

Eine Million Anmeldungen für den E-Postbrief

Die Deutsche Post hat über eine Million Menschen für den E-Postbrief zum sicheren elektronischen Nachrichtenaustausch gewonnen. Die Konkurrenten GMX, Web.de und Deutsche Telekom hatten vor zwei Wochen 700.000 Vorregistrierungen für die De-Mail gemeldet.

Anzeige

Die Deutsche Post hat über eine Million Anmeldungen für den E-Postbrief erhalten. Das berichtet die Rheinische Post aus Unternehmenskreisen. Der Dienst soll von der Post auch für andere Unternehmen im Ausland angeboten werden, wie die Zeitung weiter erfahren hat. Die Post lässt die Registrierung zum E-Postbrief seit dem 17. Juli 2010 zu.

Der E-Postbrief verspricht einen sicheren elektronischen Nachrichtenaustausch. Jeder E-Postbrief ist mit einer elektronischen Signatur der Post versehen, die eine Integritätsprüfung der enthaltenen Daten ermöglicht. Damit bestätigt die Post dem Empfänger, dass die Nachricht tatsächlich vom angegebenen Absender stammt und ihr Inhalt unverändert ist. Für das Versenden eines E-Postbriefes muss zudem eine Handy-TAN als Transaktionsnummer eingegeben werden. E-Postbriefe sind auf ihren elektronischen Kommunikationsstrecken zwischen Absender und Empfänger verschlüsselt. "Darüber hinaus kann jeder Nutzer eine zusätzliche persönliche Verschlüsselung vornehmen. Hierfür muss ein benutzerspezifisches Zertifikat im Portal angefordert werden, das vom Trustcenter Signtrust der Deutschen Post ausgestellt wird", so das Unternehmen.

Die Inhalte des E-Postbriefs werden verschlüsselt, einschließlich der mitgesandten Dateianhänge. Über das Portal ePost.de sollen sich bestehende E-Mail-Konten einbinden lassen. Auch eine Faxfunktion wird dort angeboten. Verfügt der Empfänger eines E-Postbriefes nicht über einen elektronischen Briefkasten, druckt die Post das Schreiben aus und stellt es per Boten zu. Der E-Postbrief kann auch als elektronisches oder klassisches Einschreiben versandt werden.

Auch das Konkurrenzprodukt De-Mail stößt auf Interesse. Seit dem Start der Registrierungsphase ließen sich in drei Monaten bis zum 13. Oktober 2010 knapp 700.000 Menschen für den rechtsverbindlichen E-Mail-Dienst registrieren. Bei den United-Internet-Marken GMX und Web.de sowie bei der Deutschen Telekom können sich Nutzer für eine eigene De-Mail-Adresse registrieren lassen.


2called-chaos 05. Nov 2010

Mal angenommen ich verschicke eine 15 MB Mail mit 300 Seiten Text und 40 Bildern... Wenn...

2called-chaos 05. Nov 2010

Das ist nicht richtig! Du kannst sogar ein Bankkonto eröffnen indem du mit deinem...

Martinnn 05. Nov 2010

...und sich der Post gegenüber zu verpflichten(!) werktäglich(!) sein "E-Postfach" zu...

Klarseher 04. Nov 2010

Im Blog von einem Herrn Gutjahr hab ich vor einiger Zeit gelesen, dass die Post die...

peje1201 03. Nov 2010

Ich sehe die Sache nach 3 Monaten Mitgliedschaft auch sehr nüchtern. Von 3...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systementwickler (m/w) Connected Mobile Services
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  2. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel