Rapid Prototyping: Urbee - das Auto aus dem 3D-Drucker

Rapid Prototyping

Urbee - das Auto aus dem 3D-Drucker

Das kanadische Unternehmen Kor Ecologic hat ein Plugin-Hybridauto entwickelt, dessen Kunststoffkarosserie von einem 3D-Drucker aufgebaut werden soll. Derzeit existiert allerdings erst ein verkleinertes Modell des Ökoautos.

Anzeige

Der kanadische Ökoautohersteller Kor Ecologic hat ein Hybridauto entwickelt, den Urbee, dessen Karosserie von einem 3D-Drucker aufgebaut werden soll. Dazu kooperiert Kor mit Stratasys, dem Marktführer in diesem Bereich.

Rapid Manufacturing, der Aufbau von Werkstücken aus Kunststoff oder Metall in einem 3D-Drucker, ist inzwischen eine anerkannte Produktionsweise. So entstehen beispielsweise Roboterarme und sogar unbemannte Flugzeuge. Das in Winnipeg in der kanadischen Provinz Manitoba ansässige Unternehmen will das Verfahren in den Automobilbau einführen.

Karosserie aufbauen

Urbee erinnert von der Form her an das TW4XP und ist wie dieses ein zweisitziges Dreirad. Technische Details zu dem Auto hat Kor nur wenige bekanntgegeben: Das Auto ist ein Plugin-Hybrid, dessen Akku an der Steckdose geladen werden kann. Der Verbrennungsmotor hat eine Leistung von 7 PS und wird bevorzugt mit Ethanol, wahlweise aber auch Benzin betrieben. Angaben zur Leistung des Elektromotors sowie zur Reichweite gibt es nicht.

Sparsames Dreirad

Die Höchstgeschwindigkeit liege im elektrischen Betrieb bei 64 km/h. Die Verbrennungsmaschine schaffe 112 km/h, verriet Firmenchef Jim Kor der Tageszeitung Winnipeg Free Press. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit knapp 1,2 Liter auf 100 km auf der Autobahn und mit knapp 2,4 Litern im Stadtverkehr an.

  • So soll Urbee aussehen. (Bild: Kor Ecologic)
  • Bisher gibt es jedoch erst ein Modell im Maßstab 1:6.  (Foto: Kor Ecologic)
So soll Urbee aussehen. (Bild: Kor Ecologic)

2013 oder 2014 will Kor das Auto auf den Markt bringen. Bis dahin ist allerdings noch einiges zu tun: Einen kompletten Urbee gibt es derzeit nur als Modell im Maßstab 1:6. Eine fahrbare Version gibt es zwar auch - aber nur als Chassis mit einzelnen Karosserieteilen. Vollständig fertig werden soll er im kommenden Frühjahr.

Vorstellung in Las Vegas

Kor Ecologic will den unfertigen Prototyp auf der Sema-Show am Stand von Stratasys vorstellen. Die Messe, die von der Specialty Equipment Market Association, dem US-Branchenverband der Autozubehör- und Ersatzteilhersteller, veranstaltet wird, findet diese Woche in Las Vegas statt.


Kanister 10. Nov 2010

Bei einer Kollision mit einer Straßenbahn sehen Kunststoffausdrucke allerdings nicht so...

Inquisitor 03. Nov 2010

aber nicht mit Eseln, die furzen metangas!

Car loader 02. Nov 2010

hehe, erinnert mich an diesen antipiraterie Slogan: "You wouldn't download a car"

Bosnigel 02. Nov 2010

Und als "App" gibt es dann Spoiler und Spochauspuff zum runterladen mit Micropayment.

Extrawurst 02. Nov 2010

Die Herstellung eines Umweltfreundlichen Autos im eher Umweltunfreundlichen 3D Drucker...

Kommentieren



Anzeige

  1. Security Consultant (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Berlin, Köln, München
  2. Software-Entwickler (m/w) für Linux-Umgebung
    RIEKE COMPUTERSYSTEME GmbH, Martinsried
  3. IT-Projektleiter/-in für cross-funktionale Prozesse im Rahmen des Vorstandprojektes PBK
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Projektentwicklungsingenieur (m/w) Hardware / Software
    MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim (zwischen Ansbach und Würzburg)

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. MSI-Cashback-Aktion: Ausgewählte Grafikkarte und Mainboard kaufen
  2. Amazon Fire TV
    89,00€ statt 99,00€
  3. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 37,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  2. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  3. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  4. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  5. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt

  6. Spieldesign

    Spiele sollen sich nicht wie Filme anfühlen

  7. MotionX

    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

  8. Grafikfehler

    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

  9. Uber

    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

  10. Überwachung

    Apple-Chef Tim Cook fordert mehr Schutz der Privatsphäre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Re: Aus- und Einschalten

    Mixermachine | 15:58

  2. Re: Daseinsberechtigung von filmische Spiele.

    Kakiss | 15:53

  3. Re: Nebenbei-Frage zu Linux

    EpicLPer | 15:46

  4. Re: Dumm nur,

    mikehak | 15:44

  5. Re: Sinnlos?

    lightview | 15:26


  1. 15:39

  2. 13:23

  3. 13:12

  4. 11:27

  5. 10:58

  6. 10:13

  7. 15:24

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel