Rapid Prototyping: Urbee - das Auto aus dem 3D-Drucker

Rapid Prototyping

Urbee - das Auto aus dem 3D-Drucker

Das kanadische Unternehmen Kor Ecologic hat ein Plugin-Hybridauto entwickelt, dessen Kunststoffkarosserie von einem 3D-Drucker aufgebaut werden soll. Derzeit existiert allerdings erst ein verkleinertes Modell des Ökoautos.

Anzeige

Der kanadische Ökoautohersteller Kor Ecologic hat ein Hybridauto entwickelt, den Urbee, dessen Karosserie von einem 3D-Drucker aufgebaut werden soll. Dazu kooperiert Kor mit Stratasys, dem Marktführer in diesem Bereich.

Rapid Manufacturing, der Aufbau von Werkstücken aus Kunststoff oder Metall in einem 3D-Drucker, ist inzwischen eine anerkannte Produktionsweise. So entstehen beispielsweise Roboterarme und sogar unbemannte Flugzeuge. Das in Winnipeg in der kanadischen Provinz Manitoba ansässige Unternehmen will das Verfahren in den Automobilbau einführen.

Karosserie aufbauen

Urbee erinnert von der Form her an das TW4XP und ist wie dieses ein zweisitziges Dreirad. Technische Details zu dem Auto hat Kor nur wenige bekanntgegeben: Das Auto ist ein Plugin-Hybrid, dessen Akku an der Steckdose geladen werden kann. Der Verbrennungsmotor hat eine Leistung von 7 PS und wird bevorzugt mit Ethanol, wahlweise aber auch Benzin betrieben. Angaben zur Leistung des Elektromotors sowie zur Reichweite gibt es nicht.

Sparsames Dreirad

Die Höchstgeschwindigkeit liege im elektrischen Betrieb bei 64 km/h. Die Verbrennungsmaschine schaffe 112 km/h, verriet Firmenchef Jim Kor der Tageszeitung Winnipeg Free Press. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit knapp 1,2 Liter auf 100 km auf der Autobahn und mit knapp 2,4 Litern im Stadtverkehr an.

  • So soll Urbee aussehen. (Bild: Kor Ecologic)
  • Bisher gibt es jedoch erst ein Modell im Maßstab 1:6.  (Foto: Kor Ecologic)
So soll Urbee aussehen. (Bild: Kor Ecologic)

2013 oder 2014 will Kor das Auto auf den Markt bringen. Bis dahin ist allerdings noch einiges zu tun: Einen kompletten Urbee gibt es derzeit nur als Modell im Maßstab 1:6. Eine fahrbare Version gibt es zwar auch - aber nur als Chassis mit einzelnen Karosserieteilen. Vollständig fertig werden soll er im kommenden Frühjahr.

Vorstellung in Las Vegas

Kor Ecologic will den unfertigen Prototyp auf der Sema-Show am Stand von Stratasys vorstellen. Die Messe, die von der Specialty Equipment Market Association, dem US-Branchenverband der Autozubehör- und Ersatzteilhersteller, veranstaltet wird, findet diese Woche in Las Vegas statt.


Kanister 10. Nov 2010

Bei einer Kollision mit einer Straßenbahn sehen Kunststoffausdrucke allerdings nicht so...

Inquisitor 03. Nov 2010

aber nicht mit Eseln, die furzen metangas!

Car loader 02. Nov 2010

hehe, erinnert mich an diesen antipiraterie Slogan: "You wouldn't download a car"

Bosnigel 02. Nov 2010

Und als "App" gibt es dann Spoiler und Spochauspuff zum runterladen mit Micropayment.

Extrawurst 02. Nov 2010

Die Herstellung eines Umweltfreundlichen Autos im eher Umweltunfreundlichen 3D Drucker...

Kommentieren



Anzeige

  1. Big Data Engineer (m/w)
    TeamViewer GmbH, Göppingen oder Stuttgart
  2. Support Mitarbeiter Anwendungssupport/IT-Consult- ant Trainee (m/w)
    FirstProject Consulting GmbH, Hamburg
  3. Informatiker (m/w)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Webentwickler (m/w) IT
    Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 3 Blu-rays für 12 EUR
    (u. a. Der große Crash - Margin Call, Hostage - Entführt u. Metro - Im Netz des Todes)
  2. TIPP: Fast & Furious 1-6 [Blu-ray]
    26,99€
  3. TIPP: Filmreife Osterangebote bei Amazon
    (u. a. Avatar 3D + Titanic 3D 19,97€, Rocky 1-6 22,97€ Blu-ray, Stirb langsam 1-5 Blu-ray 24...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  2. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  3. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  4. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  5. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  6. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  7. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  8. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip

  9. Volker Kauder

    Mehr deutsche Teststrecken für selbstfahrende Autos gefordert

  10. Wearable

    Smartwatch Olio soll vor Benachrichtigungsflut schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: Die "Haben ja nichts zu verbergen" Fraktion

    Wallbreaker | 02:38

  2. Re: Alter hut

    Pete Sabacker | 01:59

  3. Re: Anfällige Mechanik

    Pete Sabacker | 01:34

  4. Re: Geht WPS endlich?

    oSu. | 01:24

  5. Re: Ich habe keinen Bedarf für ein Elektroauto

    Gwfr3ak | 01:03


  1. 17:09

  2. 15:52

  3. 15:22

  4. 14:24

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:44

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel