Hurley, Hamoui, Rasmussen: Google verliert mehrere Topmitarbeiter

Hurley, Hamoui, Rasmussen

Google verliert mehrere Topmitarbeiter

Google muss drei wichtige Mitarbeiter gehen lassen: Youtube-Gründer Chad Hurley, Admob-Chef Omar Hamoui und Google-Maps-Mitgründer Lars Rasmussen haben gekündigt.

Anzeige

Drei hochrangige Mitarbeiter verlassen Medienberichten zufolge das Internetunternehmen Google. Neben Youtube-Gründer Chad Hurley gehen auch Omar Hamoui, Chef des Werbeanbieters Admob, und Lars Rasmussen, einer der Gründer von Google Maps und Google Wave.

Hurley bleibt Berater

Hurley habe am Freitag auf einer Konferenz angekündigt, seinen Posten als Chef der Videoplattform aufzugeben, berichtet All Things D, das Blog des Wall Street Journals. Hurley hatte die Stelle behalten, nachdem Google die Videoplattform im Oktober 2006 für 1,65 Milliarden US-Dollar gekauft hatte. Er ist der letzte Gründer, der Youtube verlässt.

Er werde allerdings als Berater weiter zur Verfügung stehen, sagte Hurley. Viel mehr hatte er auch zuletzt nicht mehr gemacht - für das Tagesgeschäft ist inzwischen Salar Kamangar zuständig. Hurley hatte sich anderen Aktivitäten gewidmet, darunter erfolglos dem Aufbau eines US-Formel-1-Teams. US F1 sollte in der Saison 2010 in der Königsklasse des Motorsports dabei sein, trat aber zum Eröffnungsrennen nicht an und wurde vom Motorsportweltverband Fédération Internationale de l'Automobile (FIA) ausgeschlossen. Hurley hatte sich zuvor schon aus dem Team zurückgezogen.

Hamoui geht aus persönlichen Gründen

Kurz darauf wurde bekannt, dass auch Hamoui Google aus persönlichen Gründen verlässt. Anders als Hurley wird er aber laut Wall Street Journal künftig keine Aufgaben mehr bei Google übernehmen.

Hamoui ist der Gründer des Admob, einem Anbieter von Werbung auf mobilen Geräten. Google hatte das Unternehmen Ende 2009 für 750 Millionen US-Dollar übernommen. Hamoui hatte Admob auch nach dem Verkauf geleitet.

Rasmussen zu Facebook

Der dritte prominente Abgang ist Lars Rasmussen. Der Däne hatte zusammen mit seinem Bruder Jens das Unternehmen Where 2 Technologies gegründet, das von Google gekauft wurde. Die von Where 2 Technologies entwickelte Technik bildet die Grundlage von Google Maps. Zudem hat das in Sydney ansässige Team um die beiden Brüder Google Wave entwickelt.

Er werde von Google zu Facebook wechseln, sagte Rasmussen der australischen Tageszeitung Sydney Morning Herald. Gründer Mark Zuckerberg persönlich habe ihn angesprochen.

Dass Rasmussen Google verlässt, mag auch mit der Einstellung von Google Wave zusammenhängen. Sie hätten versucht, diese zu verhindern, obwohl der Dienst nicht den Erfolg gehabt habe, den Google erwartet habe, sagte Rasmussen. Google hätte seiner Ansicht nach geduldiger sein sollen.


keiner braucht es 01. Nov 2010

Eric ist iirc einer der Sherrifs bei True Blood. SCNR. Und er (der Eric von Google...

olkiujzhtgfd 01. Nov 2010

Selbst wenn es Probleme mit Google gab, wird er das nicht sagen. Welche Firma stellt...

Es ist ja... 01. Nov 2010

Es ist ja nicht jeder so besch..... wie Porsche... Es ist nur selten gut gegangen, wenn...

petergriffin 01. Nov 2010

...für mich, ich bereite mal meine Bewerbungsunterlagen vor :)

der knaller 01. Nov 2010

Wave kann in Wochen der Knaller werden. Ohne Werbebudget. Was fehlt war: - Mobile/Handy...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter (m/w) Softwareentwicklung -Windows Systeme
    TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. Big Data Expert (m/w) für den Bereich Industry & Logistics
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin, Immenstaad am Bodensee, Waiblingen
  3. Business Architect SAP ERP / Fulfillment (m/w)
    Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin und Heidelberg
  4. Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w)
    SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,94€
  2. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  3. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android-Wear-Smartwatches umgehen Apples Healthkit

  2. Autonomes Fahren

    Wer hat die besten Karten?

  3. Verschlüsselung

    Microsoft, Google und Mozilla schalten RC4 2016 ab

  4. Photosynthese

    US-Forscher entwickeln günstiges künstliches Blatt

  5. Internet

    Vodafone verbilligt seine VDSL-50- und -100-Tarife

  6. Skylake

    Intel stattet seinen HDMI-Stick mit Core M aus

  7. AOMedia

    Webfirmen wollen einheitlichen und lizenzfreien Videocodec

  8. Playstation 4

    Kenshin bringt Communitys und vergrößert die Cloud

  9. Vodafone

    Kabel Deutschlands Spiegelei-Logo verschwindet heute

  10. Alternatives Android

    Cyanogenmod bringt CM12.1-Release und Stagefright-Patches



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Re: 1 TB vs. 100 GB

    azeu | 12:26

  2. Falscher Ansatz? Bin etwas enttäuscht.

    eMvO | 12:26

  3. Re: Und im umgekehrten Fall?

    FaLLoC | 12:26

  4. Ersetzt? Kaum

    Endwickler | 12:25

  5. Nichts anderes als Nightly

    abdul el alamein | 12:25


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:54

  5. 11:53

  6. 11:25

  7. 10:59

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel