Anzeige
Proview: Die Marke iPad gehört uns (Update)

Proview

Die Marke iPad gehört uns (Update)

Proview will Beweise dafür haben, dass die Marke iPad dem taiwanischen Auftragshersteller gehört. Proview ist in finanziellen Schwierigkeiten und will darum Apple auf Schadensersatz verklagen.

Anzeige

Ein taiwanisches Unternehmen will Apple wegen Verletzung seiner Rechte an dem Markennamen iPad verklagen. Proview International, ein Auftragshersteller für Displays, hatte vor fast zehn Jahren einen Computer mit der Bezeichnung I-Pad angeboten. "Wir werden sie für finanzielle Schäden in China und in den USA verklagen", sagte Proview-Aufsichtsrat Yang Rongshan der britischen Financial Times. Apple hatte sein Tablet am 27. Januar 2010 unter dem Namen iPad in den USA vorgestellt.

Proview habe die Marke I-Pad in der EU, China, Mexiko, Südkorea, Singapur, Indonesien, Thailand und Vietnam in der Zeit von 2000 bis 2004 registriert, so die Zeitung weiter. In einem laufenden Verfahren in Hongkong sei es Apple bereits gelungen, Proview am Weiterverkauf des Markennamens zu hindern, hat die Zeitung aus informierten Kreisen erfahren. "Es ist arrogant von Apple, einfach unsere Rechte zu ignorieren und weiterhin das iPad in diesem Markt zu verkaufen und wir werden dagegen vorgehen", so Yang zu der Zeitung. "Außerdem sind wir in großen finanziellen Schwierigkeiten und die Marken sind ein wertvolles Gut, das uns helfen könnte, einen Teil dieser Probleme zu lösen."

Im Januar 2010 hatte Fujitsu bereits versucht, Apple die Markenrechte am iPad streitig zu machen. In den USA hatte der japanische IT-Hersteller 2003 einen mobilen Computer für Lebensmittelgeschäfte herausgebracht, den Fujitsu iPAD.

Der Markenrechtsstreit über den Namen iPad zwischen Apple und Fujitsu wurde im März 2010 beigelegt. Eine Eingabe beim US-amerikanischen Patent and Trademark Office (USPTO) wies den Konzern aus Cupertino zu der Zeit als neuen Besitzer der Marke iPad aus.

Nachtrag vom 29. Oktober 2010, 12:18 Uhr:

Wie die chinesische Tageszeitung Peoples Daily berichtet, soll Apple die Rechte an der Marke iPad bereits von der Tochter Proview Taipei gekauft haben. Proview Technology mit Sitz in Shenzhen habe aber weiterhin die Rechte an der Nutzung der Marke in China.


eye home zur Startseite
eischaum 30. Okt 2010

Birne gewinnt die macht Apple einfach platt: http://www.google.de/images?q=helmut+birne

oder 30. Okt 2010

Ich erinnere mich noch an die Zeit, in der das vielleicht haben sie es ihnen auch einfach...

Aufklärungsarbeit 30. Okt 2010

Das 'i' steht bei allen Apple-Produkten übrigens für 'idiot', was man auch immer wieder...

zpcpzcpzxpzc 30. Okt 2010

Das ist pure technikfeindlichkeit. Alles "andere", also auch alles "neue" ist "fremd...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    Unternehmensgruppe Pötschke, Kaarst

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  2. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  3. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  4. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  5. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  6. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  7. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  8. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  9. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  10. id Software

    Dauertod in Doom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: 2006 gegründet, 2001 Spiel released :>

    Linuxschaden | 16:45

  2. Re: Sowas hat in Schulen nichts zu suchen

    Snowi | 16:22

  3. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    DrWatson | 16:18

  4. Re: endlich :)

    DrWatson | 16:14

  5. Schlangenölverkäufer Molyneux

    Chatlog | 16:14


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel