Webhistorie: Geocities-Archiv als Torrent

Webhistorie

Geocities-Archiv als Torrent

Das Archive-Team hat versucht, so viele Geocities-Webseiten wie möglich zu retten, das Ergebnis gibt es in Kürze via Bittorrent zum Download. Historiker und Neugierige haben damit neben Archive.org einen weiteren Anlaufpunkt, um die Anfänge privater Webseiten zu erforschen.

Anzeige

Etwa 900 Gigabyte an archivierten Geocities-Webseiten, so viel konnte das von Jason Scott ins Leben gerufene Archive-Team retten. Scotts Wut über Yahoos Desinteresse an einer Konservierung des historisch durchaus bedeutsamen Geocities-Bestandes für die Nachwelt ist noch nicht verflogen. Nicht einmal die Gesamtdatenmenge habe Yahoo nennen können, so dass es keine verlässlichen Daten darüber gibt, wie viel für immer verloren ging. Dennoch zeigt er sich in seinem Blogeintrag zum bald erhältlichen Geocities-Torrent zuversichtlich, dass ein Großteil des Geocities-Bestandes gerettet werden konnte.

Das Ergebnis soll in Kürze als Torrent bereitgestellt werden. Die geretteten Webseiten sollen entpackt mindestens 900 GByte Speicherplatz benötigen. Die Rechner vom Archive-Team packen die Daten derzeit und werden wohl noch einige Tage beschäftigt sein. Wer das Archiv haben will, um "in den Artefakten von gestern zu browsen", kann laut Scott eine Mail an geotorrent@textfiles.com senden, um dann informiert zu werden, wenn es so weit ist.

Eine weitere Möglichkeit, das Vermächtnis von Geocities zu durchstöbern, bietet Archive.org.


Clown 30. Okt 2010

Allerdings. Wenn man aber das gesamte Geocities-Archiv als solches betrachtet, kann man...

Der Kaiser! 29. Okt 2010

Es ist ein bischen unhandlich, sich Webseiten manuell mit einem Torrent-Clienten...

meinereiner_ 28. Okt 2010

jep... mit IETester der hat IE 5.5 bis 8

Lummi 28. Okt 2010

Wenn ich nur noch wüsste wie die hiess und wo die zu finden war... (Die Zeiten von 33k...

lape 28. Okt 2010

sieh es als chance :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwickler (m/w) Geschäftsanwendungen
    IG Metall, Frankfurt am Main
  2. Solution Architect (m/w) Global IT
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Business Intelligence Expert (m/w) (BI-Management & -Reporting)
    DÖHLERGRUPPE, Darmstadt
  4. Leiter Systemsteuerung (m/w)
    Sparkasse Herford, Herford

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  2. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  3. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  4. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  5. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  6. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  7. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  8. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  9. Formel E

    Motorsport zum Zuhören

  10. Streaming

    Maxdome-App für Xbox One ist verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Risen 3 im Test: Altbacken, aber richtig schön rotzig
Risen 3 im Test
Altbacken, aber richtig schön rotzig
  1. Risen 3 Die Magier der Donnerinsel

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  2. Kreditech Deutsches Startup bekommt 40 Millionen US-Dollar
  3. Internetunternehmen Startup-Zentrum Factory in Berlin eröffnet

    •  / 
    Zum Artikel