Auszeichnung: DSL Phantom Mode gewinnt Innovationspreis

Auszeichnung

DSL Phantom Mode gewinnt Innovationspreis

Alcatel-Lucent ist für seine Verwendung des DSL Phantom Mode ausgezeichnet worden. Die Netzbetreiber freuen sich über die Zwischenlösung, mit der Datentransferraten von 900 MBit/s über mehrere Kupferkabel erreicht würden.

Anzeige

Der Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent hat den Preis "Broadband Infovision Award" für den DSL Phantom Mode erhalten. Der Phantom Mode gilt als Zwischenlösung für den Umstieg von Kupfer auf Glasfaser und erhöht die Leistung von kupferbasierten DSL-Netzwerken durch die Schaffung eines dritten virtuellen Paares, zusätzlich zu den beiden physischen Paaren. Der Preis wurde gestern bei einer Gala auf der Pariser Branchenmesse Broadband World Forum verliehen.

Obgleich der Phantom-Modus ein altbekanntes analoges Konzept ist und schon früher von Festnetzbetreibern eingesetzt wurde, sei die Implementierung von Alcatel-Lucent die erste bekannte Nutzung des Phantom-Modus in Verbindung mit VDSL2-Vectoring und -Bonding, bei der beeindruckende Bitraten erzielt werden, hieß es bei der Preisverleihung. Mit der Technologie erreiche die bestehende Kupferinfrastruktur über zwei Paare 300 MBit/s auf einer Strecke von 400 Metern, oder 900 MBit/s und mehr, wenn vier oder mehr Paare zur Verfügung stehen. Die Datenrate wurde in einem Laborversuch der Bell Labs von Alcatel-Lucent erreicht.

Alcatel-Lucent selbst gibt an, im DSL Phantom Mode über zwei Paare auf 400 Metern eine Datentransferrate von 390 MBit/s erreicht zu haben. Meistens werden heute Rundkabel mit zwei Paaren Kupferdraht verlegt. Auch Nokia Siemens Networks erreichte kürzlich 825 MBit/s über Kupferkabel im DSL Phantom Mode.

Der Preis wird von einer Jury aus den Betreiberunternehmen vergeben, darunter China Telecom, AT&T (USA), Orange (Frankreich), PCCW (Hongkong), Etisalat (Vereinigte Arabische Emirate), Telstra (Australien), Telus (Kanada), Korea Telecom und Deutsche Telekom.


drei Leitungen 29. Okt 2010

Für jede der drei Leitungen gibt es eine Dämpfung. Virtuell ist da gar nicht, es ist...

eine Wippe 29. Okt 2010

Falls es dir weiterhilft, hier eine "vereinfachte" Erklärung: Stelle dir eine Wippe (C...

Man könnte 29. Okt 2010

Sicher geht das. Man könnte sich ja auch heute schon über beide Aderpaare Daten schicken...

Rama Lama 28. Okt 2010

Ehrlich? Sind die von dem 0,4mm Fitzeläderchen wieder weg?

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineers (m/w) im Bereich IT-Operations
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, verschiedene Standorte
  2. Consultant (m/w)
    GS1 Germany GmbH, Köln
  3. System Engineers (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Karlsruhe und Berlin
  4. Projektingenieur (m/w) Automatisierungstechnik für Forschung & Entwicklung
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


Anzeige
DSL 4

  1. Osquery

    Systemüberwachung per SQL von Facebook

  2. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen

  3. Spieldesign

    Kampf statt Chaos

  4. Techland

    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

  5. Passport im Test

    Blackberry beweist Format

  6. Streaming

    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

  7. Band

    Microsofts Wearable hört und fühlt

  8. Quartalszahlen

    Samsungs Gewinn bricht wegen Preiskampf bei Smartphones ein

  9. Greg Kroah-Hartman

    Kdbus wird zur Aufnahme in Linux vorgeschlagen

  10. Grafikkarte

    AMD kontert Nvidias Maxwell mit 8-GByte-Radeons



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel