Anzeige
Auszeichnung: DSL Phantom Mode gewinnt Innovationspreis

Auszeichnung

DSL Phantom Mode gewinnt Innovationspreis

Alcatel-Lucent ist für seine Verwendung des DSL Phantom Mode ausgezeichnet worden. Die Netzbetreiber freuen sich über die Zwischenlösung, mit der Datentransferraten von 900 MBit/s über mehrere Kupferkabel erreicht würden.

Anzeige

Der Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent hat den Preis "Broadband Infovision Award" für den DSL Phantom Mode erhalten. Der Phantom Mode gilt als Zwischenlösung für den Umstieg von Kupfer auf Glasfaser und erhöht die Leistung von kupferbasierten DSL-Netzwerken durch die Schaffung eines dritten virtuellen Paares, zusätzlich zu den beiden physischen Paaren. Der Preis wurde gestern bei einer Gala auf der Pariser Branchenmesse Broadband World Forum verliehen.

Obgleich der Phantom-Modus ein altbekanntes analoges Konzept ist und schon früher von Festnetzbetreibern eingesetzt wurde, sei die Implementierung von Alcatel-Lucent die erste bekannte Nutzung des Phantom-Modus in Verbindung mit VDSL2-Vectoring und -Bonding, bei der beeindruckende Bitraten erzielt werden, hieß es bei der Preisverleihung. Mit der Technologie erreiche die bestehende Kupferinfrastruktur über zwei Paare 300 MBit/s auf einer Strecke von 400 Metern, oder 900 MBit/s und mehr, wenn vier oder mehr Paare zur Verfügung stehen. Die Datenrate wurde in einem Laborversuch der Bell Labs von Alcatel-Lucent erreicht.

Alcatel-Lucent selbst gibt an, im DSL Phantom Mode über zwei Paare auf 400 Metern eine Datentransferrate von 390 MBit/s erreicht zu haben. Meistens werden heute Rundkabel mit zwei Paaren Kupferdraht verlegt. Auch Nokia Siemens Networks erreichte kürzlich 825 MBit/s über Kupferkabel im DSL Phantom Mode.

Der Preis wird von einer Jury aus den Betreiberunternehmen vergeben, darunter China Telecom, AT&T (USA), Orange (Frankreich), PCCW (Hongkong), Etisalat (Vereinigte Arabische Emirate), Telstra (Australien), Telus (Kanada), Korea Telecom und Deutsche Telekom.


eye home zur Startseite
drei Leitungen 29. Okt 2010

Für jede der drei Leitungen gibt es eine Dämpfung. Virtuell ist da gar nicht, es ist...

eine Wippe 29. Okt 2010

Falls es dir weiterhilft, hier eine "vereinfachte" Erklärung: Stelle dir eine Wippe (C...

Man könnte 29. Okt 2010

Sicher geht das. Man könnte sich ja auch heute schon über beide Aderpaare Daten schicken...

Rama Lama 28. Okt 2010

Ehrlich? Sind die von dem 0,4mm Fitzeläderchen wieder weg?

Kommentieren



Anzeige

  1. System-Administrator (m/w)
    Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. Softwaretester (m/w) für die Qualitätssicherung
    SCHEMA Consulting GmbH, Nürnberg
  3. Inhouse Berater SAP BI (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Fachanalyst/in
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Pro Evolution Soccer 2015 - PC
    nur 4,98€ inkl. Versand
  2. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)
  3. Playstation 4 500 GB Konsole
    275,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 315€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Janus 360°

    Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras

  2. Uncharted Fortune Hunter

    Schatzsuche für den Multiplayermodus

  3. Schwere Verluste

    Gopro fällt hart

  4. 100 MBit/s

    EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen

  5. Star Trek Online

    Abenteuer mit der alten Enterprise

  6. Startups

    Siemens hat in 80er Jahren Idee für VoIP abgelehnt

  7. Microsoft

    Windows 10 läuft auf 300 Millionen Geräten

  8. Angry Birds Action im Test

    Wütende Vögel auf dem Flippertisch

  9. Ersatz für MSDN und Technet

    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

  10. Mitmachprojekt

    Unsere Leser messen bereits in über 100 Städten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

  1. Re: "Zwei große Extender dienen der...

    tk (Golem.de) | 02:03

  2. Re: Ohne 60 Hz ist also alles Mist? (Sarkasmus)

    Unix_Linux | 01:20

  3. Verhältnisse...

    Hallonator | 01:09

  4. Re: Die Filmindustrie will es nicht verstehen.

    neocron | 01:02

  5. Re: Was Siemens gut kann

    MarioWario | 00:57


  1. 17:17

  2. 16:52

  3. 16:20

  4. 16:03

  5. 16:01

  6. 14:25

  7. 14:02

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel