Eye-Fi: WLAN-SD-Karten mit Bildtauschfunktion

Eye-Fi

WLAN-SD-Karten mit Bildtauschfunktion

Eye-Fi ist für seine SD-Karten mit eingebautem WLAN-Modul bekannt, die ihre Bilder schnurlos aus der Kamera heraus auf einen lokalen Rechner, einen Bildertauschdienst wie Flickr oder einen FTP-Server kopieren können. Über einen Umweg können ausgewählte Bilder nun auch per E-Mail an Dritte weitergegeben werden.

Anzeige

Die Bilderverteilfunktion Eye-Fi View wird mit Hilfe der neuen Eye-Fi-Center-Desktopanwendung 3.2.2.0 aktiviert. Dabei werden die Bilder des Anwenders auch an den neuen Onlinedienst des Anbieters übertragen.

  • Eye-Fi Center: Eye-View-Aktivierung
  • Eye-Fi Center: Rohdaten lassen sich jetzt auf FTP-Servern speichern.
  • Eye-Fi Center: E-Mail-Versandfunktion
Eye-Fi Center: Eye-View-Aktivierung

Über ein Webinterface lassen sie sich ansehen, die Download-URL oder die Bilder selbst per E-Mail an Dritte verschicken. Das funktioniert mit allen Bildern der letzten sieben Tage, die der Anwender von seiner SD-Karte per WLAN übertragen hat. Danach werden die Fotos sukzessive wieder gelöscht.

Wer den kostenpflichtigen Dienst Eye-Fi Premium nutzt, muss diese Einschränkung nicht hinnehmen. Eye-Fi Premium kostet allerdings im Jahr 50 US-Dollar. Was der Dienst hierzulande kostet, ist noch nicht bekannt.


YMan 28. Okt 2010

gibts ja schon ne weile die karten und solche vorschnellen schluesse haben damals auch...

dmdhd 28. Okt 2010

Zum Glück kann man viele aktuelle Smartphones als AccessPoint benutzen.

Nixblicker 28. Okt 2010

hab gehört der is unterm akkudeckel.

Bluka 28. Okt 2010

Anscheinend ist ein Mitarbeiter in der Spalte verrutscht.. dieser Beitrag gehört doch...

Bernd71 28. Okt 2010

Nein gibt es meines Wissens nicht. Es handelt sich nicht um eine normale WL-LAN Karte.

Kommentieren



Anzeige

  1. Testingenieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Senior Application Engineer (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg
  4. TK-Anlagen-Administrator (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  2. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  3. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  4. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  5. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  6. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  7. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  8. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung

  9. HTC One (M8)

    Update auf Android 4.4.3 kommt in Deutschland an

  10. CoreOS Stable Channel

    Ein minimales Betriebssystem für Docker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel