Abo
  • Services:
Anzeige
Call of Duty: Black Ops mit Importbarriere bei Steam (Update)

Call of Duty

Black Ops mit Importbarriere bei Steam (Update)

Wer das nächste Call of Duty in Deutschland auf PC spielen möchte, muss es hierzulande kaufen - Versionen aus anderen Ländern lassen sich nicht über Steam aktivieren. Unklar ist noch, ob auch die Fassung aus Österreich von der Importsperre betroffen ist.

Ähnlich wie inzwischen bei Call of Duty: Modern Warfare 2 wird es auch beim kommenden Black Ops nicht möglich sein, die ungeschnittene internationale PC-Version - etwa aus den USA oder aus Großbritannien - hierzulande bei Steam zu aktivieren, hat die Fanseite Blackmonkeys.de vom Kundendienst des Publishers Activision erfahren. Ohne diese Aktivierung wird sich der Ego-Shooter nicht starten lassen. Grund für die Importbarriere: die US- und UK-Versionen von Call of Duty: Black Ops enthalten im Zombiemodus Hakenkreuze - die sind hierzulande in Spielen aber strikt verboten.

Nicht endgültig geklärt ist, ob auch die österreichische Version - in der nur Hakenkreuze, aber keine Gewaltinhalte entfernt werden - betroffen sein wird. Der Activision-Mitarbeiter spricht gegenüber Blackmonkeys.de davon, dass nur die "German"-Fassung in Deutschland funktioniert - er kennt offenbar nicht den kleinen, aber in diesem Fall womöglich entscheidenden Unterschied zwischen der Variante aus Deutschland und Österreich. Mehrere Anrufe von Golem.de bei Activision haben in dieser Frage noch keine endgültige Klarheit gebracht, die Niederlassung klärt den Fall derzeit.

Anzeige

Die deutsche Version von Call of Duty: Black Ops bekommt von der USK eine Altersfreigabe nur für Erwachsene, wird aber dennoch Schnitte enthalten. Welche Inhalte geändert werden, ist noch nicht bis ins letzte Detail bekannt. Bei mehreren Präsentationen, unter anderem auf der Gamescom 2010 in Köln, hatte das Programm einen teils sehr gewalthaltigen Eindruck gemacht. Ein Mitarbeiter des Entwicklerteams Treyarch hat inzwischen im Gespräch mit der US-Seite CVG.com gesagt, dass einige Animationen der Originalversion sogar den Machern zu brutal vorgekommen sind und deshalb weltweit entschärft im Spiel auftauchen werden. Dabei sei es um den Gesichtsausdruck von Gegnern gegangen, die per Genickbruch getötet werden.

Call of Duty: Black Ops soll am 9. November 2010 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen. Am Abend davor, also am 8. November 2010, veranstaltet Activision beim Berliner Europa-Center einen groß angelegten Mitternachtsverkauf.

Nachtrag vom 27. Oktober 2010 um 17.15 Uhr:

Wie Golem.de von Activision erfahren hat, wird sich die österreichische Version von Call of Duty: Black Ops auch in Deutschland über Steam aktivieren lassen - anders als die US- und UK-Fassungen.


eye home zur Startseite
COD BLACK OPS 11. Nov 2010

Allso cod black ops kan man Uncut zocken dei östereische version aber nur mit / Hotspot...

Knuth 10. Nov 2010

Wer genau ist eigentlich der Nutznieser der "Importbarriere"? Wer hat davon welchen Vorteil?

Last Hope 08. Nov 2010

LOL bei Left 4 Dead 2 hab ich auch nen Bloodpatch und das is ja eh ein reines Multiplayer...

ohhhman 03. Nov 2010

Das schlimme ist ja, das dieses Zeichen was mir persönlich sehr gefällt NUR mit nazis in...

Clown 02. Nov 2010

Und was ändert das an der Tatsache, dass ein Kaufboykott DAS Mittel der Wahl ist? Wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LucaNet AG, München
  2. Stadtverwaltung Maintal, Maintal
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€
  3. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gigafactory

    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot

  2. Cloud-Speicher

    Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr

  3. Rechtsstreit

    Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte

  4. Formel E

    Die Elektrorenner bekommen einen futuristischen Frontflügel

  5. Familienmediathek

    Google lässt gekaufte Play-Store-Inhalte teilen

  6. Nokia

    Microsoft weitet Massenentlassungen in Smartphone-Sparte aus

  7. Actionkameras gefloppt

    Gopro halbiert seinen Umsatz

  8. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  9. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  10. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. In DE 17Mio Kunden

    Lexycon | 12:03

  2. Re: Der Preis ist doch kein Wunder. Das geht...

    chewbacca0815 | 12:03

  3. Re: Wie viele iPhones gibt es noch und wie viele...

    Stereo | 12:02

  4. Re: Liebe Spiele-Entwickler

    matok | 12:02

  5. Re: Nette Extra-Features wie

    My1 | 12:02


  1. 12:01

  2. 11:39

  3. 11:23

  4. 11:18

  5. 10:36

  6. 10:28

  7. 07:39

  8. 07:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel