Abo
  • Services:
Anzeige
Call of Duty: Black Ops mit Importbarriere bei Steam (Update)

Call of Duty

Black Ops mit Importbarriere bei Steam (Update)

Wer das nächste Call of Duty in Deutschland auf PC spielen möchte, muss es hierzulande kaufen - Versionen aus anderen Ländern lassen sich nicht über Steam aktivieren. Unklar ist noch, ob auch die Fassung aus Österreich von der Importsperre betroffen ist.

Ähnlich wie inzwischen bei Call of Duty: Modern Warfare 2 wird es auch beim kommenden Black Ops nicht möglich sein, die ungeschnittene internationale PC-Version - etwa aus den USA oder aus Großbritannien - hierzulande bei Steam zu aktivieren, hat die Fanseite Blackmonkeys.de vom Kundendienst des Publishers Activision erfahren. Ohne diese Aktivierung wird sich der Ego-Shooter nicht starten lassen. Grund für die Importbarriere: die US- und UK-Versionen von Call of Duty: Black Ops enthalten im Zombiemodus Hakenkreuze - die sind hierzulande in Spielen aber strikt verboten.

Nicht endgültig geklärt ist, ob auch die österreichische Version - in der nur Hakenkreuze, aber keine Gewaltinhalte entfernt werden - betroffen sein wird. Der Activision-Mitarbeiter spricht gegenüber Blackmonkeys.de davon, dass nur die "German"-Fassung in Deutschland funktioniert - er kennt offenbar nicht den kleinen, aber in diesem Fall womöglich entscheidenden Unterschied zwischen der Variante aus Deutschland und Österreich. Mehrere Anrufe von Golem.de bei Activision haben in dieser Frage noch keine endgültige Klarheit gebracht, die Niederlassung klärt den Fall derzeit.

Anzeige

Die deutsche Version von Call of Duty: Black Ops bekommt von der USK eine Altersfreigabe nur für Erwachsene, wird aber dennoch Schnitte enthalten. Welche Inhalte geändert werden, ist noch nicht bis ins letzte Detail bekannt. Bei mehreren Präsentationen, unter anderem auf der Gamescom 2010 in Köln, hatte das Programm einen teils sehr gewalthaltigen Eindruck gemacht. Ein Mitarbeiter des Entwicklerteams Treyarch hat inzwischen im Gespräch mit der US-Seite CVG.com gesagt, dass einige Animationen der Originalversion sogar den Machern zu brutal vorgekommen sind und deshalb weltweit entschärft im Spiel auftauchen werden. Dabei sei es um den Gesichtsausdruck von Gegnern gegangen, die per Genickbruch getötet werden.

Call of Duty: Black Ops soll am 9. November 2010 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen. Am Abend davor, also am 8. November 2010, veranstaltet Activision beim Berliner Europa-Center einen groß angelegten Mitternachtsverkauf.

Nachtrag vom 27. Oktober 2010 um 17.15 Uhr:

Wie Golem.de von Activision erfahren hat, wird sich die österreichische Version von Call of Duty: Black Ops auch in Deutschland über Steam aktivieren lassen - anders als die US- und UK-Fassungen.


eye home zur Startseite
COD BLACK OPS 11. Nov 2010

Allso cod black ops kan man Uncut zocken dei östereische version aber nur mit / Hotspot...

Knuth 10. Nov 2010

Wer genau ist eigentlich der Nutznieser der "Importbarriere"? Wer hat davon welchen Vorteil?

Last Hope 08. Nov 2010

LOL bei Left 4 Dead 2 hab ich auch nen Bloodpatch und das is ja eh ein reines Multiplayer...

ohhhman 03. Nov 2010

Das schlimme ist ja, das dieses Zeichen was mir persönlich sehr gefällt NUR mit nazis in...

Clown 02. Nov 2010

Und was ändert das an der Tatsache, dass ein Kaufboykott DAS Mittel der Wahl ist? Wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. Signavio GmbH, Berlin
  3. Deichmann SE, Essen
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,90€ inkl. Versand
  2. (-40%) 29,99€
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Alter Hut

    DerSkeptiker | 18:22

  2. Re: Angriffs Szenario

    fuzzy | 18:19

  3. Re: Das diabolische Microsoft mal wieder...

    My1 | 18:17

  4. Re: Port umlenken

    EWCH | 18:15

  5. Re: Hinweis wäre nett gewesen ...

    FlorianP | 18:14


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel